Background

Dienstag, 3. März 2015

Saving the best for last....


.... oder sagen wir das mal so - wir fangen mit einem meiner Lieblinge an (aber das Beste - jedenfalls für mich kommt am Ende meines heutigen Blogposts - also weiterlesen!)  - und zwar mit "Day Sail" von Bonnie & Camille. Das Top ist eigentlich schon eine ganze Weile fertig, ich hatte ja schließlich eine komplette Fat Quarter Ladung dieser Serie aus Houston mitgebracht - aber zum fertig stellen bin ich irgendwie noch nicht gekommen. Das Muster kommt auch aus dem Buch "Simply Retro" von Camille Roskelley und ich muss wirklich sagen - ich LIEBE diese Stoffserie. 

Irgendwie habe ich ja eine Vorliebe für Boote - was auch daran liegen mag, dass meine Schlafstörungen völlig abhanden kommen, sobald ich auf einem Boot bin. Vielleicht bräuchte ich einfach irgendjemanden, der nachts mein Haus ein bisschen schaukelt (wobei ich mir nicht sicher bin, ob das den gleichen Effekt hätte) 

Nachdem mich außerdem eines meiner Kinder letzte Woche gefragt hat: "Sag mal, wieso hängen in unserer Küche eigentlich solche hässlichen, zusammengewürfelten und im Laden gekauften Topflappen?" habe ich mir gestern dann noch ein paar Topflappen aus den Resten genäht.


So sehen sie von der einen Seite aus...


.... und so von der anderen - die Stoffe sind jetzt auch im Shop


Dann habe ich noch aus einem Charm Pack der "From Bump To Baby" Kinderstoffserie von Gina Martin eine (relativ) schnelle Krabbeldecke genäht. Grund war hauptsächlich, dass ich den Patchworkfuß Nr. 97D für meine Bernina bekommen hatte und ausprobieren wollte, wie der so funktioniert. Der ist meiner Meinung nach wirklich super, man kann mit ziemlicher Geschwindigkeit nähen, erreicht dabei eine exakte 1/4" Nahtzugabe und kann gleichzeitig noch "Outlander" auf dem iPad gucken. (Gott, ist das schön - wer die Bücher geliebt hat, der muss die Serie gucken!) 


Das einzige, was das Tempo ein bisschen gebremst hat, war meine Freihand-Quilt-Arbeit am Rand - aber nun.....

Dann gibt es noch eine wirklich schöne Quelle für hübsche Anleitungen - und zwar "Make it Coats" - es gibt schon so einiges auf der deutschen Webseite mit deutschen Tutorials - aber noch mehr gibt es immer noch auf der amerikanischen Seite zu finden - zum Beispiel die Anleitung für diesen Kissenbezug von Kaffe Fasset


aus dem ich dann allerdings einen Miniquilt mit den "Flora" Stoffen von Joel Dewberry gemacht habe. Sollte eigentlich auch ein Kissen werden - aber dann sind beim Quilten mal wieder die Pferde durchgegangen und das wollte ich dann doch nicht von innen in einem Kissenbezug verstecken. 


Die Flora Stoffe habe ich dann auch noch für eine weitere "Make-It-Coats" Anleitung verwendet und zwar für dieses "Woven Pillow" das dort mit Amy Butler Stoffen gemacht wurde.



Auch vorab (die Stoffe kommen im Mai) habe ich die "Ditty Bags" von Annie aus der Stoffserie "Reel Time" von Brigitte Heitland genäht. 


Und jetzt kommen wir zu dem angekündigten "Besten zum Schluss" - also - da muss ich dann mal ein bisschen ausholen. Es mag der einen oder anderen schon aufgefallen sein - ich bin ein großer Fan von Tula Pink. Und dieser Stoff da unten - von dem die erste Ladung ausverkauft war, bevor ich auch nur "piep" sagen konnte - der ist mein Liebling. Vielleicht kommt irgendwann mal ein Stoff, der diesen in meinem Herzen ablöst - aber bis jetzt ist das der Stoff, den ich von allen Stoffen die durch meinen Laden gewandert sind am aller, aller, ALLER liebsten habe. 

Und da ich mein iPad auch ganz besonders lieb habe (ich könnte ohne Fernseher, ohne Handy, sogar ohne Auto - aber nicht ohne mein iPad!) hat es ein schönes zuhause aus diesem Stoff bekommen. Der Schnitt ist auch von Annie - und zwar die "iCases


Hinten hat man noch eine Reißverschlusstasche für die Kopfhörer oder das Handy....



.... und wie Ihr seht, hat auch mein neues iPhone einen Skin mit Tula Pinks "Foxfield" Motiv bekommen. Man könnte als mit Fug und Recht behaupten, ich falle bald in die Tula-Groupie-Kategorie.


So - und jetzt ist ja März und im März findet die H & H in Köln statt - das ist zwar (leider - für die meisten von Euch) keine Endverbrauchermesse - in sofern können sich da nur die Ladenbesitzerinnen unter Euch freuen - denn dort werden jedes Jahr im Frühjahr die neuesten Stoffserien, Nähmaschinen, Wolle, Werkzeuge, etc, etc. vorgestellt. So was wie Houston - nur einen Tacken kleiner.

Letztes Jahr wurde dort zum ersten Mal eine Art Talk-Show - "My Lovely Living Room" veranstaltet - dort war ich als Gast eingeladen - und am letzten Tag hatte ich die Moderation übernommen, weil die Moderatorin leider kurzfristig absagen musste. 

Dieses Jahr findet diese Talkshow am Freitag und am Sonntag statt und ich mache die Moderation - und jetzt kommts: Ta daaaaaa - mein erster Gast auf dem Sofa ist Tula Pink.
Ich freu mich wie Bolle - das Mädel ist so was von talentiert, sympathisch und dabei noch so unglaublich witzig, sollte sie jemals mit dem Stoffe designen aufhören, kann sie ihr Geld als Stand-Up-Comedian verdienen. Wer also Ende März auf der H&H ist - Freitag morgen um 10.30 Uhr bei "My Lovely Living Room" vorbeischauen!




Mittwoch, 11. Februar 2015

Ich habe Euch immer noch lieb, echt....


... und ich denke auch ganz oft an meinen Blog - und dass der sich vermutlich in letzter Zeit ein bisschen einsam vorkommt. Es ist nur so - das Leben, Mädels - das Leben ist irgendwie in letzter Zeit noch voller als sonst. Und irgendwie hechle ich permanent den Ansprüchen meiner To-Do-Listen hinterher und dann bleiben manche Dinge auf der Strecke. 

Dazu gehören Gesichtsmasken, Maniküren, Blogbeiträge und freie Tage an sich. Mein jüngerer Bruder, der einen sehr stressigen und zeitaufwendigen Job hat und weit weg in Berlin wohnt erklärt uns eigentlich seit Jahren, immer wenn man ihn sieht: "Im Moment ist ein bisschen viel los, aber das wird bald besser." Darüber haben die Schwester und ich uns jahrelang amüsiert - im letzten halben Jahr gebe ich das auch dauernd von mir. 

Das ist ja auch schön - man will ja nicht einen Laden aufmachen und dann jahrelang an der Ladentür stehen und darauf hoffen, dass es irgendwem mal auffällt, dass man existiert. Wäre ja auch blöd. 

Also - was ist so los hier - erst mal sind natürlich immer mal wieder nette neue Stoffe eingetroffen. Wer ab und zu auf meine Instagram Seite geht (das schaffe ich nämlich noch - das geht nämlich schnell!) hat gesehen, dass ich in letzter Zeit (seit meine Nähmaschine ins Wohnzimmer übergesiedelt ist) ziemlich viel genäht habe. Zum Beispiel aus den neuen Cotton & Steel Stoffen - siehe unten. 

So sieht er von vorne aus (die Anleitung war aus der letzten "Quilts & More")



 Und so von hinten:



Und wenn ich das denn schaffe, dann setze ich mich heute abend auch noch mal an die Nähmaschine und nähe was Nettes aus den gerade eingetroffenen "Flora" Stoffen von Joel Dewberry - siehe ganz oben.

Morgen kommt dann "Color Theory" von V & Co. - und aus denen habe ich zumindest schon mal ein Quilt-Top fertig...wann ich zum quilten komme steht noch in den Sternen. 


Die Anleitung ist von V&Co. selber, heißt Superstar Quilt und ist hier erhältlich. 

Bei ihr sieht das dann so aus:




Am Sonntag habe ich dann aus den Vorab-Proben der neuen Heather Bailey Stoffserie "Clementine" dieses Kissen gemacht - die Anleitung dafür gibt es übrigens kostenlos bei www.makeitcoats.com - allerdings quadratisch und nicht rechteckig und aus Amy Butler Stoffen. Diese Serie kommt im April.





Ebenfalls im April kommt "Feed Company" von Sweetwater für Moda - aus denen hatte ich dann schon einen kleinen Wandquilt nach einer Vorlage aus Camille Roskelley's Buch "Simply Retro" gemacht.



Dann habe ich jetzt auch einige Schnittmuster von "Annie" (Ihr wisst schon - das ist die mit dem Soft & Stable) im Laden - noch nicht eingetroffen aber unterwegs ist auch der Schnitt für diese hübsche Reisetasche, die ich für mich selber genäht habe :o) (Heißt Travel-Duffle-Bag und ist vermutlich im Laufe dieser oder der nächsten Woche da) - Hier hatte ich aus der "Boat House" Serie von Sweetwater einen Cotton Canvas gewählt (der mit den Zahlen) und den Rest aus passenden Stoffen der Serie. 


Auch ein Schnittmuster von Annie - die Quick-Zip-Cases - schön geräumige Federmappen in zwei Größen - und macht sich das nicht nett, mit den Tula Pink Bändern? 


Im Mai kommt dann noch "Reel Time" von Zen Chic


Und daraus hatte ich dann (auch für mich selber :o) - 3 von diesen Nesting Baskets gemacht - ebenfalls nach einem Schnitt von Annie


Ein paar neue Bändsel sind auch von Renaissance Ribbons eingetroffen - u.a. die mit den Häschen und die mit den Eichhörnchen von Tula Pink. 


Was noch - jupp - ich habe ein bisschen was umgestellt im Shop - es gibt jetzt eine Kategorie "Nützliches Zubehör" - und dort findet Ihr Soft & Stable (kommt allerdings erst in ein paar Tagen in voller Menge wieder aus den USA), Wonder Clips, Fusible Tape, Stylefix und seit heute auch diese süßen "Little House Pins" - von denen ich ein paar Döschen importiert habe (halt solange der Vorrat reicht) 



 Runtergesetzt habe ich erst mal die letzten Reste von "Foxfield" und "Lovelorn".

So - ich weiß jetzt natürlich ganz genau, dass mir in dem Moment wo ich auf "veröffentlichen" drücke einfällt, was ich eigentlich noch hatte sagen wollen - aber so ist das mit Menschen in meinem Alter - da geht schon mal was verloren. 





Montag, 19. Januar 2015

Stoffpaket für Stifterolle von "das-mach-ich-nachts"


Wie Ihr alle ja schon wisst: wenn die Barbara etwas tut, dann ordentlich. Und das freut dann die Menschen und dann hätten immer ganz viele auch gerne diese ordentlichen, schön anzuschauenden und praktischen Dinge, die die Barbara sich so ausdenkt.

So war es dann auch mit dieser Stifterolle - am Wochenende hat sie darüber geschrieben und heute morgen hatte mein e-mail-Postfach wegen Überfüllung geschlossen. Oder zumindest beinahe. 
Jetzt habe ich mir die Anleitung noch mal angeschaut und gesehen: aha, man braucht 24 Stoffstreifen à 3,5 x 28 cm in den verschiedenen Farben für 1 Rolle. Wenn man es so macht wie Barbara - dann sogar 30 Streifen

25 von diesen 30 Farben habe ich im Laden - die restlichen 5 habe ich gerade von meinen verschiedenen Lieferanten zusammengebettelt - die sollten also auch in den nächsten 2 oder 3 Tagen bei mir eintrudeln. Und dann muss ich natürlich noch ein paar Hundert Streifen schneiden - ummmm...... lasst mich das korrigieren - ein paar tausend (Kopfrechnen schwach, Religion ebenfalls) 

Also - nach reiflicher Überlegung wäre es am besten nicht 10 cm sondern 11 cm Streifen zu schneiden, da hat man dann in einem Paket gleich genug für 9 solche Rollen (wenn man denn so viele machen will). Bevor jetzt jemand fragt - obwohl ich Euch natürlich alle lieb habe - nein, ich werde keine 3,5 cm breiten Streifen schneiden. Das machen meine Handgelenke dann wirklich nicht mit. 

30 Streifen à 11 cm = 3,30 m Unistoff  (teils Bella Solids, teils Cotton Couture, teils Kona Cotton) - wären € 40,-- plus €4,50 Versandkosten. Die genaue Bezeichnung aller Stoffe im Paket packe ich dann noch mit dazu.

Was die Farbkarten angeht - von den Michael Miller Farbkarten kriege ich auch in den nächsten Tagen einige, von den Kona Cotton habe ich auch ein paar bestellt. Die Bella Solids Farbkarten sind schon lange bestellt, vielleicht kriege ich die nächste Woche wieder rein, vielleicht passend zu meiner Pensionierung in 10 Jahren - ich weiß es auch nicht. Die sind nicht so richtig auskunftsfreudig, die Leute bei Moda. Kosten tun die Michael Miller und Bella Solids Farbkarten €20,-- plus Versandkosten, die Farbkarte für die Kona Cotton € 22,-- plus Versandkosten. 

Ich melde mich dann, sobald alles beisammen ist und stelle die Dinger in den Shop - wohl irgendwann im Laufe dieser Woche.



Montag, 12. Januar 2015

Nährefugien


Irgendwann ist mir aufgefallen, dass in meinem Laden lauter Dinge an den Wänden hängen, für die ich gar keine Stoffe mehr habe - so gehts nicht! Also werde ich in den nächsten Tagen alle möglichen Tischläufer oder Mitteldecken machen, die irgendwie auch in meinem Miniladen an die Wände passen UND aus Stoffe sind, die auch neu im Laden sind. 

Das erste Projekt war also dieses Wochenende der obige Tischläufer aus einem Charm Pack von "Horizon" - ich habe einfach das Charm Pack halbiert - die eine Hälfte habe ich dann mit weißem Stoff zu half-square-triangles verarbeitet, die andere Hälfte ebenfalls mit weißem Stoff zu 4-patches. 


Und da ich für den Läufer nur die türkis-blau-grünen Stoffe verwendet habe, blieben dann noch genügend Blöcke für zwei Kissenbezüge übrig. 

Außerdem hatte ich an diesem Wochenende noch 2 große Etuis für meine Schwester und mich genäht und angefangen, die große Decke aus den neuen Cotton & Steel Stoffen zu quilten.
Das liegt hauptsächlich daran, dass ich nach den Feiertagen meine Nähmaschine mit nach nebenan ins Haus genommen hatte und ich jetzt tagelang und abends mit Beleuchtung im Wohnzimmer in Pantoffeln und eingeschaltetem Fernseher vor mich hinnähen kann.

So blöd sich das anhört - aber auf einmal hatte ich wieder das Gefühl von "Hobby". Woran das liegt weiß ich auch nicht, aber wenn ich im Laden sitze und nähe, speziell am Wochenende oder abends, nach Ladenschluss - dann habe ich immer das Gefühl ich arbeite. Vielleicht liegt es daran, dass man dann vom Rest der Familie abgeschottet ist, oder daran, dass man zwischendurch immer mal wieder auf den Schreibtisch guckt und darüber nachdenkt, dass man ja noch die Buchführung... oder die Einkaufsübersichten...

Jedenfall macht es Spaß - obwohl natürlich meine Kinder finden, dass es irgendwie optisch im Wohnzimmer nicht so der Bringer ist - die Nähmaschine, die Schneidematte auf dem Esstisch, das ständig aufgebaute Bügelbrett und der Stand mit den Garnen auf der Fensterbank. 
Sollte ich mich davon irritieren lassen? 

Und lasst mich da ganz offen sein - von den drei noch zuhause wohnenden Kindern ist nur eines dabei, wo das eigene Zimmer gefahrfrei und ohne Minensuchhunde durchquert werden kann. Also bleiben meine Bernina und ich erst noch mal im Wohnzimmer. Der Gatte hat sogar angeboten, mir eine "ordentliche Ecke" mit Stauraum einzurichten. Dem gefällts nämlich, dass ich da bin - und so sitzt er dann bis abends um 11 mit seinem Laptop und arbeitet, ich sitze an der Nähmaschine - und alles in allem ist das ein durchaus gemütliches Bild. 

Dienstag, 6. Januar 2015

Frohes Neues Jahr



Ich hoffe, Ihr alle habt die Feiertage ohne große Gewichtsschwankungen überstanden (außer - Ihr WOLLTET gerne zunehmen, das soll es ja auch geben) 
Persönlich bevorzuge ich in den letzten Tagen alle Kleidungsstücke aus Jersey oder mit viel Elastan - das wird aber vermutlich daran liegen, dass alle meine Hosen in der Wäsche eingelaufen sind und nicht an irgendwelchen Feiertagsexzessen. 

Was ich aber noch sagen wollte - oder vielleicht besser - noch mal und noch mal wiederholen wollte: Ich habe den besten Job der Welt und noch viel wichtiger - die besten Kundinnen der Welt. Was ich vor Weihnachten an e-mails, liebevoll gemachten Grußkarten und sogar selbstgenähten Geschenken hier ins Haus bekommen habe.... das hat mir einige Male ernsthaft die Tränen in die Augen getrieben. Das war so lieb, so herzerwärmend - ich wusste manchmal gar nicht, was ich sagen sollte. 

Eine meiner ältesten Freundinnen hatte mir einen Kalender geschenkt - mit lauter echt witzigen Kühlschranksprüchen - einer davon lautete: Manchmal geht meine Motivation nackig mit 'nem Cocktail über die Wiese. 
Ihr sorgt jedenfalls dafür, dass meine das nur sehr, sehr selten tut. Danke dafür.

Jedenfalls - wer meinen Instagram Account manchmal anschaut wird gesehen haben, dass der Enkelnähkurs wunderbar funktioniert hat. Die beiden waren mit totaler Begeisterung bei der Sache und sind mit je einer Tasche, einem Etui (samt Reißverschluss!) und einem Kissenbezug wieder nach Hause gegangen. 

Was mir allerdings auch wieder so richtig bewusst geworden ist - ich LIEBE meine Nähmaschine. 
Den Kniehebel, die automatische "Nadel-unten" Einstellung, das losnähen ohne Füßchen manuell heben oder senken zu müssen, die Einfädelhilfe.... all diese Dinge, die die Kindernähmaschinen nicht hatten. 

Ansonsten sind seit gestern die "Horizon" Stoffe von Kate Spain im Shop, dieses Mal habe ich außer den passenden Bella Solids auch die passenden Aurifil Garne mit in der Stoffserie verlinkt - bin gespannt, ob Ihr das nützlich findet. Dazu gibt es übrigens im Moda Bakeshop die obige freie Anleitung, genannt "Castles on the Horizon

Auf dem Angebotsregal sind dafür die "Sausalito Cottage" Stoffe von Lakehouse gelandet (Ihr erinnert Euch vielleicht an mein "Sew-Along" Täschchen aus dieser Serie)



Jedenfalls ruft mich jetzt die Nähmaschine und ein Charm Pack aus den Horizon Stoffen - Ergebnisse zeige ich dann in den nächsten Tagen. 

Samstag, 20. Dezember 2014

Merry Christmas!




Sollte irgend jemandem aufgefallen sein, dass ich meinen Blog sträflich vernachlässige, außerdem schon vor zwei Wochen angekündigt hatte, dass ich ein Tutorial auf dem Bernina Blog posten wollte - ich kann nix dafür. Oder vielleicht irgendwie schon (zumindest, wenn man den Gatten fragt) In den letzten 8 Tagen sind insgesamt 6 (sechs!!!) neue Stoffserien hier eingetrudelt, Wo es doch maximal 1 oder 2 pro Monat sein sollten. Aber ich hatte ein bisschen mehr bestellt, als ich eigentlich sollte - und dann haben auch noch ein paar Lieferanten beschlossen die Januar Lieferungen doch gleich schon im Dezember abzuhandeln. So kam dann also zuerst "Birch Farm" (das hatte ich Euch ja schon gezeigt..., dann "Rustique" (siehe oben)

Dann "Emma's Garden"



Dann "Mochi" von Rashida Coleman Hale für Cotton & Steel (samt einiger Basics)


 Dabei wollte ich doch vorher noch den obigen Quilt fertig kriegen - aber was soll ich sagen (wenigstens sind alle 9-patches und 1 Block genäht)




Dann "Playful" von Melody Miller für Cotton & Steel


Dann "Boat House" von Sweetwater für Moda, einschließlich einiger sehr schöner Canvas Stoffe (siehe unten rechts in der Collage)


und dann noch "Horizon" von Kate Spain - aber die stehen jetzt in den Kartons unter meinem Tisch und werden bis Januar nun WIRKLICH nicht ausgepackt. Es gibt eine Grenze. 

Dann noch von Aurifil diese süßen Päckchen mit einer Anleitung und einem Mini Charm von Edyta Sitar - aber das nimmt wenigstens keinen Platz weg. 


Aber es ist alles so weit eingeräumt, ich habe sogar die in letzter Minute besorgten Weihnachtsgeschenke verpackt und ab Mittwoch ist hier dann die Luke zu. 

Also - relativ zu - der Webshop läuft natürlich weiter und ich verschicke auch - aber der Laden ist geschlossen denn - ich habe vom 2. Weihnachtstag bis zum 03.01. zwei meiner Enkelkinder hier zu Besuch. Und da kann Oma nun wirklich nicht im Geschäft rumhängen. 

Also - bei dramatischen Stoffnotfällen die nicht über den Webshop zu lösen sind, könnt Ihr natürlich anrufen und vorbeikommen, aber ansonsten sehen wir uns ab dem 05.Januar in alter Frische wieder.

Euch allen ein frohes Fest und einen guten Rutsch,

Eure Grete

Donnerstag, 11. Dezember 2014

Birch Farm, Fancy und die Sache mit Weihnachten


Erst mal war heute ein schöner Tag - ich freue mich ja immer, wenn neue Stoffe reinkommen - aber auf die hier hatte ich nun wirklich gewartet: Birch Farm von Joel Dewberry.
Auf dem Foto seht Ihr die Farblinie "Burlap" - zu diesem Quilt gibt es auch hier eine freie Anleitung von Free Spirit. 


Das Ganze gibt es dann auch noch mal in der Farblinie "Sage" - und ich kann mich noch gar nicht so recht entscheiden, welche ich denn jetzt lieber leiden mag. Auf jeden Fall sind Hirsche dieses Jahr ein echtes Thema. 

Dann habe ich endlich von Händisch-Design die freudig erwarteten Münster Webbänder bekommen: da sieht man dann den Dom, den Prinzipalmarkt, den Buddenturm, die Kugeln am Aasee und den Kiepenkerl. Wenn Ihr herausfinden wollt, ob es für Eure Stadt auch so eine schöne Skyline gibt - schaut doch mal hier.





Ebenfalls angekommen waren die "Fancy" Stoffe von Lily Ashbury - und aus denen habe ich gerade mein nächstes Tutorial für den Bernina Blog gemacht - mit ein bisschen Glück kriege ich das vielleicht dieses Wochenende hin, das auch zu posten....


Das Problem ist nämlich das - jetzt habe ich zwar Hilfe hier im Laden - aber da ist immer noch die Sache mit Weihnachten. Dieses Jahr kommt das nämlich NOCH früher als sonst. Und noch plötzlicher. Gerade war noch März -und plötzlich behauptet irgendwer, dass in ungefähr 2 Wochen Weihnachten ist. Ich habe noch nicht mal eine LISTE mit Weihnachtsgeschenken - geschweige denn irgendwas gekauft. Wisst Ihr, wie viele Menschen von mir was zu Weihnachten kriegen sollten?

Ich könnte natürlich jetzt spontan mit der Hälfte der Verwandschaft einen Streit vom Zaun brechen und dann sagen: Die kriegen dieses Jahr nix. Die waren gemein.
Und der Rest kriegt Gutscheine von i-tunes. Oder Bargeld. 

Hmmmmmm.... da muss ich noch mal drüber nachdenken.