Background

Donnerstag, 21. April 2016

Alles, was im letzten Monat so war in 200 Worten (oder mehr)


Es ist Donnerstag morgen, der Laden öffnet erst in 45 Minuten - und damit habe ich jetzt mal ein kleines bisschen Zeit Euch von all dem zu erzählen, was hier in den letzten Wochen so los war. 

Aber zuerst möchte ich noch mal ein bisschen genauer erklären, was ich denn eigentlich hier so tue. Oder zu tun versuche. Seit ich das neue Ladengeschäft eröffnet habe, gibt es ja doch eine Menge mehr Laufkundschaft. 

Vorher - bei mir auf dem Acker - da musste man ja schon wirklich zu mir kommen wollen. Da kam man ja nicht einfach zufällig vorbei - jedenfalls eher selten. 

Jetzt stehen ja schon mal Menschen vor meinem Schaufenster und denken vielleicht: Oh, nettes Kissen. Oder nette Tasche. Kauf ich. 

Und dann erkläre ich, dass man die nicht kaufen kann - weil... die sind ja nur Ausstellungsstücke um zu zeigen wie dieses Schnittmuster oder jene Stoffserie denn so fertig aussehen. Nähen muss man dann schon selber.

Und die eine oder andere Besucherin war dann schon mal ein bisschen - nun - knatschig. "Aber ich kann doch gar nicht nähen!"

Und ja, die Dame hinter der Fleischtheke im Edeka kann vermutlich auch kochen, aber da kann man ja nun auch nicht sagen: Ich hätte gerne 1 kg Roastbeef, medium gebraten - sagen Sie mir Bescheid, wenn es fertig ist. 

Mit anderen Worten - bei mir kann man Schnitte kaufen, Stöffchen, Zubehör -Beratung und Tips fürs kombinieren und verarbeiten gibts immer gerne mit dazu, auch per Telefonseelsorge, aber für das Nähen im Auftrag fehlt mir leider die Zeit - und ehrlich gesagt auch die Lust. 

So ein Laden und Onlineshop bedeuten eine Menge an Papierkram, Stunden am Computer und so einiges, was nur mäßig spannend ist. 
An die Nähmaschine gehen ist meine Belohnung für erledigte Buchhaltung. Und dann will ich das nähen, was ICH schön finde. 
Also - für alle Nicht-Näherinnen: Nicht böse sein, es gibt so viele talentierte Frauen, die im Auftrag die tollsten Sachen nähen - da wird man immer fündig, wenn man mal ein bisschen im Netz sucht. 

Nun zu dem was ich eigentlich erzählen wollte: vor einem Monat hatte ich ganz liebe Gäste - und zwar Annie und ihren Sohn Casey, die zur H&H in Köln wollten und vorher und nachher ein paar Tage bei uns waren. Wie Ihr vielleicht wisst, hat Annie das Soft&Stable erfunden und macht ganz reizende Schnittmuster für Taschen, Utensilos, etc. die besonders für die Arbeit mit diesem Vlies geeignet sind. Nach dem Messebesuch hat sie dann auch in meinem Laden eine Trunk-Show gemacht und uns mal eben eine ganze Reihe an völlig genialen Tips und Tricks beigebracht. Für alle, die es dieses Mal verpasst haben - sie kommt nächstes Jahr wieder :o)


(rechts seht Ihr Annie - zusammen mit den Damen, die bei der Trunk Show die Verlosung gewohnen haben) 

Zwischendurch durfte ich auch immer mal wieder an die Nähmaschine. Ich hatte zwei Quilttops nach Camille Roskelley's "Swiss" Quilt gemacht. Eines für mich und eines für das Bernina Creative Center in Steckborn und IRGENDWANN in der ersten Jahreshälfte schaffe ich es auch, diese beiden Schätzchen ins Auto zu packen, in die Schweiz zu fahren und sie dort auf der Q24 zu quilten. 


(meine Design Wall ist zu klein für den Quilt, deswegen drum-herum-gefaltet -der ist NICHT schief!) 

Dann habe ich aus den "The Wordsmith" Stoffen von Janet Clare und nach dem Schnittmuster von Bonnie Olaveson 3 "Pretty Little Pouches" genäht. 


(man bemerke die nur ca. 1 cm großen Quadrate bei der grünen Tasche - gut, oder?)

Und schließlich gestern einen Mini-Mini-Quilt aus den neuen "Little Ruby" Stoffen ...


von Bonnie & Camille (kommen im Juni) nach dem "Mini Rings" Schnittmuster von Sewkindofwonderful mit dem Mini-Quick-Curve-Ruler. Das schöne an Mini Quilts ist - man kann völlig gaga werden beim quilten - ohne dass man nach einer Stunden und 20 gequilteten Zentimetern da steht und sich fragt: Warum? Warum habe ich das getan? 


Im Laden sind übrigens auch noch 10 Essex Linen Yarn Dyed angekommen - die Barbara hatte mir gesagt, dass die ja so wunderbar als Kombi Stoffe für Taschen wären und da ich fast immer auf die Barbara höre, hier also nun ein paar weitere Farben (bislang hatte ich ja immer nur den "Flax" für die Stifterollen) 



Und wenn wir schon von Barbara sprechen - ich hatte sie auf der Messe in Köln gebeten, mir 2 oder 3 von den neuen Stoffserien bei Art Gallery zu bestellen, da ich frühzeitig abreisen musste. Hier also Ihre Auswahl:


Nightfall von Maureen Cracknell (September)


Pandalicious von Katarina Rocella (Juli)


Playground von Ami Sinibaldi (August)

Eine sehr interessante Stoffserie von der Copenhagen Print Factory


Das ist mal wieder so eine Serie, bei der man auch gefahrlos einen Männerquilt machen kann, da die Drucke alle sehr zurückgenommen und wenig "blumig" sind.



Ausserdem bestellt - 2 weihnachtliche Stoffserien 


North Woods von Kate Spain (Juli)

und 


JOL von Wenche Wolff Hatling (Juli)


Acreage von Shannon Gillman Orr (Oktober)


"Hey Dot" von Zen Chic (September)


"Lullaby" von Kate & Birdie (August) 

und schließlich:


"The Treehouse Club" von Sweetwater (Oktober)

Ich habe bestimmt noch irgendwas vergessen, aber da seht Ihr ja schon mal, dass hier in den nächsten Monaten nicht gerade eine Stoffwüste entstehen wird.

Die erste Ladung der Bloc-Loc-Lineale war angekommen  - und bis auf ein paar kleine - auch direkt wieder aus dem Laden gesprintet. Wir hatten weniger bekommen, als ich ursprünglich bestellt hatte und so haben nur diejenigen, die schon auf der Warteliste standen sicher was abbekommen. Ich bestelle morgen noch einmal in den USA und wenn jemand noch etwas bestimmtes haben will sollte mir dann zügig Bescheid geben (ich bestelle erst mal einfach nur eine Ladung der 6,5" , 5,5" und 4,5" Half Square Triangle Lineale) 
Auf der Webseite kann man sich Videos für die Nutzung der verschiedenen Lineale anschauen. 

Ich weiß auch, ich bin arg im Verzug mit der Planung von Kursen. Aber es steht auf meiner to-do-Liste ganz oben. (Seit ungefähr zwei Monaten :o)

Euch allen noch einen schönen Rest der Woche, ein gemütliches Wochenende und warme Füße für den Wochenanfang (es soll schneien...humpf)



Samstag, 26. März 2016

Makerist Design Award Kork


Vielleicht hat ja schon die eine oder andere von Euch davon gehört - aber Markerist hat zu einem ganz tollen Wettbewerb aufgerufen. Ihr sollt Euch ein schönes Design für ein genähtes Werk aus Kork überlegen, dieses umsetzen, fotografieren und einsenden. 

Dann guckt sich eine Jury alle Einsendungen an und für die Gewinner gibt es tolle Preise. 
Und - hah - ich bin auch in der Jury. 
Jawohl. 
Zusammen mit Amber und Swantje von Makerist, der Andrea von Jolijou, Anja Brinkmann von Molly Makes und Charlotte Kelschenbach von CUT darf ich Eure Werke begutachten und sagen, welche mir denn so ganz persönlich am besten gefallen oder welche ich am aufregendsten oder innovativsten finde. 

Wie es genau geht erfahrt Ihr hier -  der Einsendeschluß ist der 01.Mai und die Gewinner werden am 10.Mai bei Makerist bekanntgegeben.
Ich würde mich jedenfalls total freuen, wenn ich ein paar von meinen Bloggerfreundinnen dort wiederfinden würde - also ab an den Zeichenblock und/oder an die Nähmaschine! 

Dienstag, 8. März 2016

Ordnungssinn


Gestern haben mir meine Töchter einen YouTubeChannel gezeigt. Da dreht eine sehr adrette Dame Videos von der Organisation all ihrer Räume. Zum Beispiel gibt es im Wäscheraum kleine mit Labels versehene Behälter für lose Knöpfe, Kleingeld, Sicherheitsnadeln, Haarbänder und was auch immer man sonst noch so in den Hosentaschen finden könnte und unbedingt in einem sortierten Behältnis aufbewahren möchte. Die Frau hatte offensichtlich im ganzen Haus keine einzige Rummelschublade.
Wie ihre Handtasche im Vergleich zu meiner aussieht möchte ich gar nicht erst wissen.

Versteht mich nicht falsch. Das wäre schön. Wenn mein Haus nicht aus einer Vielzahl von Ablageflächen, Schubladen und Körben für ALLES bestehen würde. Wenn jeder Knopf, jedes Stück Papier, jede Bedienungsanleitung einen festen und mit einem Label versehenen Platz hätte.

Es ist auch durchaus möglich, dass mir meine Kinder diese Videos gezeigt haben um mir damit einen dezenten Hinweis über meine eigene Ordnung - oder den Mangel an selbiger - geben wollten. 
Man weiß es nicht.

Aber Ihr müsst zugeben - wenigstens in meinem Laden ist es (relativ) ordentlich. 
Wie Ihr seht haben neue Stoffserien immer einen Ehrenplatz und werden nicht irgendwo aufs oberste Regal gestopft - ich finde das an sich schon relativ löblich. Da oben seht Ihr die schönen neuen Stöffchen aus der "The Wordsmith" Serie von Janet Clare....


Hier die "Vintage Picnic" von Bonnie & Camille (übrigens jetzt auch mit überbreiten Rückenstoffen mit 2,70m Breite) 
Aus denen nähe ich übrigens gerade einen großen Quilt - einfach auch um dieses reizende Lineal zu testen. 


Das Sortiment dieser "blocloc-rulers" habe ich aus den USA bestellt und sie trudeln hoffentlich in den nächsten 2 oder 3 Wochen bei mir ein. Da ist auf der Unterseite so eine Rille eingefräst, die rastet dann auf den Nahtzugaben ein und man kann die Blöcke so ganz wunderbar und schnell auf die richtige Größe zuschneiden. Da müsst Ihr Euch wirklich mal die Videos auf der Webseite (www.blocloc.com) anschauen. 


Die hübschen Denim Studio Stoffe von Art Gallery Fabrics sind eingetrudelt und wenn ich mich nicht beeile kriege ich davon selber nichts mehr ab - aber daraus muss ich mir unbedingt noch eine Tasche nähen. 


Blueberry Park von Karen Lewis ist ebenfalls eingetroffen und daraus hatte ich ja schon zwei große Quilts genäht - z.B. der große in meinem Nähzimmer aus dem Buch von SewKindofWonderful mit dem QuickCurveRuler



Und weil ja ständig Leute in den neuen Laden kommen und nach Jerseys fragen, habe ich neulich die Barbara interviewt und gefragt, welche Jerseys ich denn mit ins Programm nehmen soll... - und sie hat gesagt: Art Gallery....


Und ach, finde ich die schön - ich möchte dringend ein Sommerkleid aus dem mit den dicken Mohnblumen haben. (Kommen heute im Laufe des Tages auch in den Shop) 

Am nächsten Montag bekomme ich lieben Besuch - nämlich Annie (die mit dem Soft & Stable und den hübschen Taschenschnitten) und ihren Sohn Casey und wir fahren dann zusammen zur H&H nach Köln. Und am Dienstag, dem 22.03. um 18.30 Uhr machen wir hier im Laden gemeinsam eine Trunk-Show. Da zeigt Annie dann all ihre fertig genähten Taschen nach Ihren Schnittmustern, erklärt ein bisschen was zum arbeiten mit Soft & Stable und teilt ihre Tipps und Tricks zum nähen von besagten Taschen. Hinterher ist bestimmt auch noch Zeit für Fragen und zum schwätzen und ich freue mich über jede von Euch, die kommt. 







Donnerstag, 4. Februar 2016

Was ist schon normal?


Viele von Euch Lieben waren ja am Samstag zur Eröffnung da und haben alles sozusagen "LIVE" gesehen. Alle Sorgen über meine Einladungsmethode hatten sich auch als grundlos erwiesen...

Ich hatte ja hier im Blog und auf anderen sozialen Netzwerken alle herzlich eingeladen - und wären alle gekommen, die diese Einladung gelesen haben, hätten hier ca. 6500 Leute auf 170 m2 Platz finden müssen.

Von Freitag auf Samstag nacht lag ich also im Bett und dachte: Was wenn jetzt viel zu viele kommen? Und das so abläuft wie bei Teenies die auf Facebook schreiben: Yay, heute abend sturmfrei. Partyyyyyyyyyyyy!!!!
Und dann muß eine Hundertschaft der Polizei anrücken und alles läuft aus dem Ruder und alle sind hinterher sauer weil es nicht genug zu essen oder zu trinken gibt.

Fünf Minuten später waren dann die Gedankengänge eher von der Sorte: Was wenn NIEMAND kommt? Und dann stehen wir da mit all den leckeren Sachen, die Dorle für uns gemacht hat?


Im Endeffekt war alles genau richtig, es war voll - aber nicht so, dass die Leute nicht mehr reinkamen, alle waren gut gelaunt und ich habe dann nachmittags das Etablissement mit einer Riesenmenge an Blumen, reizenden Geschenken und guten Wünschen wieder verlassen - völlig erledigt aber sehr froh.

Den Sonntag habe ich dann den ganzen Tag in Gammelhosen lesend auf dem Sofa verbracht und noch nicht mal in den Webshop geschaut. Auch das war mal bitter nötig.

Und jetzt ist schon die erste "offizielle" Woche im neuen Laden fast vorbei, ich habe mich so langsam daran gewöhnt mich morgens "ordentlich" anzuziehen, zu schminken und das Haus und meine Scholle zu verlassen. 

Und da habe ich dann natürlich gleich wieder viel zu viele neue Ideen im Kopf, was man denn jetzt noch so Neues tun könnte. Natürlich müssen wir noch ein Kursprogramm auf die Beine stellen, einige sehr interessante Gast-Kursleiterinnen haben mir schon zugesagt (später dazu mehr) - ein paar Kurse wird die Dorle geben, ein paar werde ich selber natürlich auch machen. 

Es gibt noch so einige zusätzliche Pläne die aber noch nicht ganz spruchreif sind, aber jedenfalls werde ich schon dafür sorgen, dass mir nicht langweilig wird. 

Jetzt setze ich mich jedenfalls erst mal an die Nähmaschine und mache eine nette Anleitung für den Bernina Blog aus den gerade eingetroffenen V&Co. Ombre Stoffen. Man sieht sich :o)


Sonntag, 17. Januar 2016

Stoffsalat XXL


Okay, sagen wir mal - nicht XXL - sondern XL, vielleicht auch nur X - aber jedenfalls NICHT mehr XS. Erst habe ich ja gedacht: Wow! Wieviel Platz ich dann haben werde! Da kann man sich ja richtig austoben! Von 25 m2 auf 170 m2 - das wird ja total leer aussehen. Da können sich ja die Stoffe sozusagen völlig schamlos mit nur einem Stapel pro Regalbrett rumlümmeln.

Soll ich euch mal was sagen? Der meist gesagte Satz während des Umzuges - und zwar von allen Beteiligten war: Wie hat das denn vorher alles in den Laden gepasst?


Es ist natürlich immer noch nicht alles fertig - wie der Gatte immer so schön sagt: Jeder Plan ist nur die eher unfertige Basis für spätere Änderungen. Aber wenigstens haben wir jetzt ein Schaufenster, samt mit vom Gatten gebautes Podest, das man auch wegrollen und von allen Seiten schön machen kann. 


Wir haben seit gestern ordentliches Licht. Es gibt Telefon und (OH MEIN GOTT!!!!) schnelles Internet. Einen Kühlschrank, eine Kaffeemaschine und ein Platz zum sitzen in der Personalküche (und für liebe Gäste :o) 

Es gibt den Anfang einer Leseecke für die Kundinnen mit einer schönen alten Bank (für die ich noch ein paar Kissen nähen muss...) 



Ich habe definitiv mehr Platz um Dinge zu dekorieren....




Und - fast am allerbesten - einen kompletten Raum der als Lager herhalten kann. Jetzt sind meine Aurifils nicht mehr in einzelne große Plastikkisten gepackt die man ständig umräumen muss, sondern jede Farbe hat ihr Fach im Lager und im Laden selber stehen dann jetzt 2 schöne Schränke mit allen Garnfarben (oder sagen wir mal, ab morgen sind da auch alle Garnfarben drin)


Ich habe ein schönes Büro/Nähzimmer und dahinter noch einen kleinen Raum mit einem Sofa, wo ich bei hoffentlich nicht allzu häufig vorkommenden Zuständen von völliger Ermattung in der Mittagspause ein Schläfchen halten kann. Das Nähzimmer zeige ich Euch aber erst, wenn es fertig ist :o)

Jedenfalls, aber morgen, Montag dem 18.01. sind die Türen zum Laden auf jeden Fall vormittags von 09.30 Uhr - bis 12.30 Uhr geöffnet. Zwischendurch sicherlich auch nachmittags, aber da solltet Ihr vorher kurz bei mir anrufen, falls Ihr vorhabt vorbeizuschauen.

Aber - tadahhh - am Samstag dem 30.01.2015 um 11.00 Uhr ist feierliche Eröffnung angesagt. Es gibt ein Sektchen, ein bisschen was zu knabbern und eine nette Verlosung und ich würde mich total freuen, wenn es einige von Euch schaffen würden, mit mir gemeinsam ein bisschen zu feiern. 

Ab Montag, dem 01.02.2016 sind die Öffnungszeiten wie folgt:

Montags bis Samstags vormittags von 09.30 - 12.30 Uhr
Montags bis Freitags nachmittags von 14.30 - 18.30 Uhr

Die neue Anschrift lautet: Altenberger Str. 5 in 48329 Havixbeck
(direkt links neben der Sparkasse)

Die neue Telefonnummer: 02507 - 9 83 73 11

Was ich Euch noch erzählen wollte - Ihr erinnert Euch vielleicht, dass ich vor ein paar Monaten bei Bernina in der Schweiz war um zwei Videos zu drehen. Beide sind jetzt auf YouTube zu sehen - hier ist der Link zur deutschen Version und hier der zur englischen.

Am Donnerstag fahre ich übrigens nach Berlin - (dieses Mal nicht zu Makerist) - sondern zu Pattydoo, die dort das Erscheinen Ihres ersten Nähbuches feiert. Und da sie dort auch eine ganz reizende Kosmetiktasche mit Soft & Stable vorstellt, bin auch ich eingeladen. 

Und - am gleichen Tag kann ich auch meine Jüngste wieder einsammeln, die nach einem halben Jahr in Israel endlich nach Hause kommt. Für ein paar Monate - zumindest bis September, wenn das Studium anfängt, haben wir also wieder ein bisschen mehr Gesellschaft zuhause. Nicht, dass mir in den letzten paar Monaten langweilig war, aber dieser plötzliche Zustand der Kinderlosigkeit hier im Haus, der war schon .... ummm.... gewöhnungsbedürftig. 

Ich glaube, das wars - ganz sicher bin ich mir da nicht, vermutlich fällt mir erst wieder ein, was ich noch sagen wollte, wenn ich den Blogpost abgeschickt habe. Aber sei es drum, habe eh schon zu viel geredet :o)

Euch noch einen schönen Sonntag,

Eure Grete




Mittwoch, 23. Dezember 2015

Was zuletzt geschah.....


Ach Mädels, hier ist was los. Ich mach das jetzt mal im Telegramm-Stil.... seit wir das letzte Mal miteinander kommuniziert haben, war ich also in Berlin und habe meinen nächsten Makerist Kurs gedreht. Dieses Mal ging es um das nähen mit pre-cuts und abgesehen davon, dass ich ausgiebig über die verschiedenen Sorten pre-cuts und wofür die denn so alles gut sind geschwafelt habe, wird dann auch ein Quilt aus der neuen Stoffserie "Flow" von Zen Chic (kommt im Frühjahr in den Laden) zusammen mit ein paar Junior Jelly Rolls aus Bella Solids genäht.

Das hat wieder sehr viel Spaß gemacht, dieses mal auch ohne weitere peinliche Momente. Also - relativ.... besagter Ton-Ingenieur vom letzten Mal hatte zu meiner Überraschung den Blogpost vom letzten Mal gelesen und meinte dann nur mit einem leichten Grinsen: Dieses Mal mit Hose? (hust)

Danach ging es dann sofort zurück von Berlin nach Hause, Koffer umpacken und ab zum Flughafen um die Tochter in Israel zu besuchen. Das war auch gut so, dass wir erst nach dem Dreh nach Israel geflogen sind. Dort gab es nämlich ein einziges Wettessen nach dem Motto "Maria, ihm schmeckts nicht" - jeden Tag drei Besuche bei Freunden und Verwandten - und überall wurde ein Festmahl aufgetischt. Da halfen dann nur ausgedehnte Spaziergänge am Strand....



Wunderbares Wetter, 23 oder 24 Grad, Zeit mit zumindest 3 von meinen 5 Kindern, nette Gespräche mit guten Freunden, was will man mehr?

Aber - was ich Euch natürlich noch erzählen muss - am Tag vor der Abreise habe ich noch schnell einen Mietvertrag für ein neues Ladenlokal unterschrieben. 

Ja, das ist schade, dass mein Hühnerstall jetzt nicht mehr der Laden ist - und nein, das neue Ladenlokal hat nicht den gleichen ländlichen Charm - aber.... ich habe dann endlich Platz.
Statt 25 m2 sind es dann 170 m2 - das heißt ich kann noch ein paar Stöffchen mehr kaufen, endlich alles an Zubehör, was man so zum nähen und quilten braucht auf Lager halten, es gibt einen separaten Raum für alle Vliese - einschließlich zwei vom Gatten konzipierte Schneidetische (wheeeee)


Es gibt dann auch endlich Platz für ALLE Aurifil Farben, ALLE Bella Solids und vor allem Platz für Kurse. 

Und - um das nicht zu vergessen - auch endlich Platz um ein paar mehr Leute bei mir arbeiten zu lassen. Womit ich dann vielleicht irgendwann mal selber wieder mehr Zeit habe. 
Zum bloggen.
Zum ausprobieren.
Zum nähen.
Und hier und da mal um einfach zu sagen: Wochenende

Letzte Woche hatten wir dann unsere erste "Betriebsversammlung" - bei mir zum Frühstück. Hier seht Ihr also das "neue" und alte Stoffsalat Team.


Ganz links - die Anja, die ja schon seit einem guten Jahr bei mir ist und IMMER für gute Laune im Laden sorgt. Daneben Dorle, die schon seit vielen Jahren tolle Quiltarbeiten macht und Kurse gibt. Anja Nr. 2 (da müssen wir uns noch was überlegen) - die gelernte Schneiderin ist und deren Stuttgarter Akzent von uns gemeinschaftlich in etwas westfälisches umgewandelt werden muss (sie sagt, das wird nichts), meine Schwester Käthe und meine beiden großen Töchter Julia und Kathrin.

In der Zwischenzeit hämmern, streichen, planen und kaufen wir schon, was das Zeug hält und mit ein bisschen Glück schaffe ich es auch zu meinem Wunschtermin - dem 15.01.2016 den Laden feierlich neu zu eröffnen. Da kann und will ich mich aber noch nicht so ganz festlegen - weiß der Himmel, ob alles so klappt, wie ich es mir vorstelle und ich habe überhaupt keine Lust, mich da selber komplett unter Druck zu setzen. 

Ich werde Euch allen also noch genauer Bescheid geben, wann die Eröffnungsfeier denn ist. Da gibt es dann ein Sektchen, ein paar Häppchen und eine nette Verlosung und ich freue mich natürlich ganz doll über jede von Euch, die dann Zeit und Lust hat dabei zu sein. 

Heute ist also der letzte Tag, an dem der alte Laden noch offiziell geöffnet ist, ab morgen ist das Ladengeschäft hier zu - und wenn jemand bis zur Neueröffnung noch ganz dringend vorbeischauen möchte, dann müsst Ihr mich schon anrufen und wir machen aus, wann wir uns hier treffen. 

Der Webshop läuft wie gewohnt weiter, Päckchen packen kann ich ja auch nachts um zwei, wenn es sein muss :o) 

Jedenfalls, Euch allen ein wunderbares Weihnachtsfest und vor allem ein gesundes, glückliches und spannendes 2016. Fühlt Euch kollektiv gedrückt,

Eure Grete




Freitag, 20. November 2015

Was es sonst noch so Neues gibt


Also - es ist ja irgendwie so, dass ich ein Mensch mit vielen guten Vorsätzen bin. Ich bin sozusagen die fleischgewordene Silvesterparty. Auch in dem Sinne, dass das so gut wie nie was wird mit meinen Vorsätzen. Meine Einschätzung, wie lange irgendwas dauern wird ist auch schon mal gerne ein bisschen daneben. Und da es bei mir nur zwei Aggregatzustände gibt - nämlich Chaos oder Koma - passiert mir das immer mal wieder, dass wenn gerade mal für fünf Minuten kein Chaos herrscht und mich dann gerade in DEN fünf Minuten jemand fragt, ob ich denn vielleicht Lust hätte dieses oder jenes zu tun - dann lautet die Antwort praktisch immer: ja, klar - super! 

Womit ich dann unweigerlich wieder im Chaos lande. Aber wie unsere Oma immer so schön gesagt hat: Selbst verschuldetes Leid zählt nicht. 
Wenn ich also zwischendurch mal darüber schimpfe, dass ich immer 7 Tage die Woche von früh bis spät..... und überhaupt - dann habe ich mir das ganz offensichtlich genau so ausgesucht. Sonst hätte ich ja auch 0,75 Kinder, einen Halbtagsjob als Schleusenwärterin an der Westfälischen Aa (hat die überhaupt eine Schleuse? Keine Ahnung) und würde als Hobbies  essen gehen, schlafen und Vorabend-Serien gucken angeben. 

Weil es aber so ist wie es ist habe ich dann zwischendurch auch was zu erzählen. Zum Beispiel, dass ich am Sonntag nach Berlin fahre um dort meinen nächsten Makerist Kurs zu drehen. Dieses mal geht es um das Nähen mit Pre-Cuts - und da ich ja selber total gerne mit diesen Teilen nähe, freue ich mich auch schon selber sehr auf die Dreharbeiten. Ganz abgesehen davon, dass das ja auch wirklich beim ersten Mal schon richtig Spaß gemacht hat. (....und ja, ich habe mich daran erinnert, dieses mal kein Kleid anzuziehen!)

Es ist auch schon ein weiterer Kurs geplant und zwar zum Thema "Mini-Quilts" und da probiere und zeichne und überlege ich auch schon die ganze Zeit, um ein hübsches Design zu entwickeln, dass dann je nach Stoffserie, Farbkombi und Anordnung in vielen Variationen zu nähen sein kann und das man dann - wenn es einem gefällt auch in einer großen Version nähen kann. 

Bei beiden Kursen kann man sich jetzt schon unverbindlich anmelden - man muss den Kurs dann hinterher nicht buchen, wenn man es sich anders überlegt, aber wenn man dann doch will bekommt man ihn 30 % billiger. Wenn Ihr also noch nicht so genau wisst, ob Euch das interessiert oder nicht lohnt es sich aber auf jeden Fall, sich vormerken zu lassen. 

Der "Nähen mit Pre-Cuts" Kurs ist hier zu finden, der "Mini-Quilt" Kurs hier.

Nach dem Berlin Besuch geht es praktisch sofort in den Flieger nach Israel, wo wir meiner leicht von Heimweh geplagten jüngsten Tochter einen kurzen Besuch abstatten.

Das heißt auch, dass das Ladengeschäft - wie schon während meiner Zeit in Houston nur vormittags geöffnet sein wird - und zwar von Montag dem 23. - bis einschließlich Dienstag dem 01.12. zwischen 09.00 Uhr und 12.30 Uhr - aber das dann wenigstens von Montag bis Freitag.

Dann freue ich mich total, dass ich in Bälde die Quilt-Patterns von Bonnie & Camille als pdf-downloads mit im Shop haben werde. Leider kann man ja bei den meisten amerikanischen Schnittmuster-Designern die PDF-Versionen nicht mehr online kaufen, da sich die amerikanischen Steuergesetze geändert haben und es den meisten Designern einfach zu viel Papierkram macht, wenn sie direkt nach Europa verkaufen. Da ich die Damen dann ja in Houston getroffen habe, konnten wir das dann so regeln, dass ich die Patterns von ihnen kaufe und dann im europäischen Raum vertreiben darf. 

Gerade ist auch noch ein großes Paket mit den noch fehlenden pre-cuts von Zen Chics "Modern Background Ink" und V&Co's "Simply Colorful 2" eingetroffen - wir schauen mal, dass wir das auch noch dieses Wochenende in den Shop kriegen. 

Ausserdem haben wir jetzt den Großteil der Weihnachtsstoffe auf das Angebotsregal gepackt. 
Angekommen waren auch: Shimmer 2 (schon teilweise wieder weg - sorry!), Gooseberry und Glitz Garden. 

Die richtig großen Neuigkeiten, zumindest für die, die mich auch schon mal besuchen kommen erzähle ich Euch im nächsten Post. 

Euch ein schönes Wochenende, ich poste mal Bilder aus Berlin und aus Israel auf meinem Instagram Account.

Eure Grete