Background

Montag, 14. September 2020

Stoffsalat Out


 

Also, Ihr Lieben - heute habe ich mal ein...nun.... sagen wir mal gemischtes Programm an Neuigkeiten für Euch. 

Da oben seht Ihr auf dem Foto ein definitiv freudiges Ereignis - zumindest für unsere Familie. Seit letzter Woche Dienstag um 16.00 Uhr hat die Bundesrepublik einen Deutschen mehr. Jupp. Nach 17 Jahren in Deutschland ist der Gatte jetzt deutscher Staatsbürger und durfte gestern sogar schon mit wählen gehen. 

Soweit zu den eindeutig als positiv zu beurteilenden Neuigkeiten. Die nächste ist vielleicht eher als "sowohl-als-auch" zu klassifizieren. Stoffsalat schliesst nämlich am 16.12.2020 nach etwas über 10 Jahren die Türen. 

Das hat eigentlich keine wirtschaftlichen, sondern ausschließlich private und gnadenlos egoistische Gründe. Zum einen hatte keines meiner Kinder Lust, den Laden weiterzuführen. Was völlig verständlich ist - das war mein Ding und die Begeisterung für hübsche Stöffchen und Nähmaschinen wurde offensichtlich nicht mit der Muttermilch weitergegeben. 

Zum anderen werde ich im November 60 - und habe gründlich darüber nachgedacht, ob ich denn noch irgendetwas anderes unbedingt tun möchte, bevor die Löcher im Hirn immer größer werden, ich anfange hauptberuflich das Apothekenmagazin zu lesen und in meiner Freizeit darüber zu schwadronieren, wieviel besser früher alles war. 

Auch so ein Stichwort: Freizeit. In den letzten zehn Jahren sind wir maximal ein- bis zweimal im Jahr für ein verlängertes Wochenende im Urlaub gewesen. Auch das soll sich ändern. 

Aber vor allem möchte ich das tun - was ich schon immer gerne getan habe - nämlich schreiben. Ich habe ein Buch geschrieben (einen Krimi) - der noch überarbeitet werden muss. 

Und dann geht es an die nicht ganz einfache Aufgabe eine Literaturagentur bzw. einen Verlag zu finden. Und nein - self-publishing ist keine Option. Dann schon lieber alles versuchen und sich einen Mißerfolg mit der Entschuldigung: " die wollen einfach keine 60-jährigen Omis als Neuautoren " schön zu reden 😀.

Das alles braucht Zeit und Einsatz und gleichzeitig mit einem Ladengeschäft und Onlineshop scheint mir das irgendwie ein bisschen viel an Multi-Tasking. Ich habe da jetzt monatelang drüber nachgedacht. Und gerade in Corona-Zeiten hatte man da ja auch irgendwie mehr Gelegenheit zu.

Ja, da sind einige Dinge, die mir die Entscheidung schwer gemacht haben. Einige von Euch sind mir schon fast von Anfang an treu. So viel positives Feedback kriegt man außerdem in keiner anderen Branche. Da werde ich mir - sollte mein Buch tatsächlich veröffentlicht werden - ein deutlich dickeres Fell anschaffen müssen. 

Und meine Mädels im Laden - die Anja, die Julia, die Dorle.... ach.... Und die neuen Stöffchen. Und all die netten Menschen, die ich dadurch kennengelernt habe - die Annie, die Barbara, bei Bernina, bei den Großhändlern für Art Gallery und Moda, auf den Messen. Und natürlich meine Kundinnen. Die mir zu Weihnachten geschrieben und selbstgenähtes geschickt haben. Die teilweise ein paar hundert Kilometer zurückgelegt haben, um mal persönlich in den Laden zu kommen und ein Schwätzchen zu halten. 

Aber nähen werde ich ja auf jeden Fall weiter, hier und da mal was auf dem Blog, auf Instagram oder bei Bernina zeigen und mir anschauen, was Ihr so macht. 

Und natürlich halte ich Euch über den Blog und Instagram auch auf dem Laufenden, wie meine neuen Aktivitäten so vorankommen. 

Jedenfalls - der letzte Tag im Laden ist also der 15.12.2020 - wenn jemand mich noch mal besuchen will, am besten per e-mail ankündigen, damit ich dann auch selber im Laden bin. 

In der ersten Dezember Woche werden wir auch noch ein letztes Mal unsere Advents-Sammelaktion machen. Da ist dann jeden Tag etwas anderes im Angebot und Ihr könnt sammeln um Versandkosten zu sparen. 

Bis dahin, seid von mir kollektiv gedrückt,


Eure Grete

Kommentare:

  1. Hallo Grete,
    das sind ja wirklich Neuigkeiten! Dann bin ich ja sehr gespannt auf die Veröffentlichung deines Krimis und ich drücke die Daumen, dass es so klappt, wie du es Du wünschst. Herzlichen Glückwunsch zur Einbürgerung Deines Mannes.
    Ich wünsche Dir alles Gute und hoffe trotzdem mal wieder auf ein Wiedersehen,
    Martina

    AntwortenLöschen
  2. Oh Martina, Dankeschön! Und ganz bestimmt sehen wir uns mal wieder. Sei gedrückt, Grete

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Darauf freue ich mich schon. Bis dahin viel Erfolg bei Deinen spannenden Plänen...

      Löschen
  3. Alles hat seine Zeit. Ich wünsche dir und deinem Mann eine neue schöne Zeit.
    Vielleicht schaffe ich es nochmal in diesem Jahr nach Havixbeck. Viele liebe Grüße aus Bremen von Ulrike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ulrike, Dankeschön! Und das würde mich natürlich sehr freuen, wenn du es schaffst.... Ganz liebe Grüße zurück, Grete

      Löschen
  4. Oh, da wünsche ich viel Erfolg mit der Verlagssuche! Ich habe mit 50 angefangen zu schreiben und mein erstes Buch erschien 2018. Allerdings kann ich meinen Verlag leider nicht empfehlen. Im Netz findet man auf alle Fälle eine Liste der Druckkostenzuschussverlage, die man unbedingt meiden sollte, aber das weißt Du sicher selbst schon. Trotzdem ist einem auch mit anderen Verlagen nicht immer das Glück hold. Ich drücke beide Daumen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir! Und ja, da gibt es viele Stolperfallen und ich werde auf jeden Fall versuchen, erst einmal eine vernünftige Agentur zu finden, die dann für mich die Verlagssuche übernehmen. Danke fürs Daumen drücken :) Liebe Grüße zurück, Grete

      Löschen
  5. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Grete, alles hat seine Zeit. Für Deine neuen Pläne wünsche ich Dir viel Glück und Beharrlichkeit bei der Verlagsuche, denn ich möchte unbedingt den Krimi von Dir lesen. Ich mag Deinen eigenwilligen und entwaffnend ehrlichen Schreibstil, der immer mit einer guten Portion Selbstironie gewürtzt ist. Trotzdem hoffe ich, Du bleibst der Näh Community treu und wer weiss, vielleicht reicht die Zeit ja auch mal fürs gemeinsame Nähen. Würde mich sehr freuen. Alles Liebe, Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christiane, vielen lieben Dank für deine netten Worte und Komplimente. Und ja - ich persönlich mag ja auch immer Autoren lieber, die sich selber nicht so bierernst nehmen. Und weiter nähen steht überhaupt nicht in Frage! Vielleicht habe ich dann ja demnächst auch mal Zeit an reizenden Kursen teilzunehmen.... Liebe Grüße zurück, Grete

      Löschen
  7. Liebe Grete!
    Jetzt auch noch mal hier: Herzlichen Glückwunsch an deinen Mann und alles Gute für deine dann bald neu gewonnene Freizeit und viel Erfolg und Glück mit dem Krimi! Da bin ich sehr gespannt. Ich werde deinen Laden vermissen - vor allem das Aurifilgarn, auch wenn es in letzter Zeit nicht mehr so viele Einkäufe gab. Die lieben kleinen lassen kaum Zeit zum Nähen. ;)
    Ich kann dich aber sehr gut verstehen, ging es doch unserer persönlichen Stoffdealerin hier in Stuttgart vor 4 Jahren ganz genauso.
    Ich freu mich auf die Berichte aus deiner Freizeit!
    LG Rike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Rike, Dankeschön! Für die netten Worte, die guten Wünsche und das Lob. Sei gedrückt, Grete

      Löschen
  8. Liebe Grete, ich bin mir sicher du machst wieder alles richtig, und du hast ja in deinem Leben schon so einige Neuanfänge hinter dir, da mache ich mir keine Sorgen.
    Ich kann mich noch gut an meinen Erstkontakt mit dir erinnern, da bist du 50 geworden und wolltest noch kurz vor dem Urlaub eine neue Tasche nähen. Deine Mail war so knackig geschrieben, ich war echt beeinduckt von den paar Zeilen. Auch später mit deiner Kolumne und deinen Blogtexten war einetlich immer klar, dass du die Meisterin der guten Sätze bist. Deshalb: Das wird wieder gut.
    Ich wünsch dir dass du und deine Familie alle gesund bleiben, dass du satt auf Stofftour dann eine Reise durch die deutschen Buchläden machst. Hoffentlich auch hierher in die Nähe!
    Ich drück dich!
    Martina

    AntwortenLöschen
  9. Ich möchte, dass die Welt einen großartigen Mann kennt, der als DR. WEALTHY bekannt ist. Er hat die perfekte Lösung für Beziehungs- und Eheprobleme. Der Hauptgrund, warum ich zu DR.WEALTHY gegangen bin, war die Lösung, wie ich meinen Mann zurückbekommen kann, weil ich in letzter Zeit einige Zeugnisse im Internet gelesen habe, die einige Leute über DR.WEALTHY geschrieben haben, und ich war so zufrieden und habe mich entschieden Ich bat ihn um Hilfe in seiner E-Mail (wealthylovespell@gmail.com), die er perfekt gemacht hat, indem er meinen Mann verzauberte, der ihn dazu brachte, zu mir zurückzukehren und um Vergebung zu bitten. Ich werde nicht aufhören, seinen Namen zu veröffentlichen das Netz wegen der guten Arbeit, die er leistet. Ich werde seinen Kontakt für die Nützlichkeit derer, die seine Hilfe benötigen, fallen lassen. Seine E-Mail DR.WEALTHY "KONTAKTIEREN Sie per E-Mail: wealthylovespell@gmail.com oder whatsapp ihn +2348105150446?

    AntwortenLöschen