Background

Freitag, 24. September 2010

Seelisches und räumliches Dilemma - Euer Feedback

Irgendwie kriegt man ja beim weihnachtlichen nähen und arbeiten mit neuen Stoff doch irgendwann die richtige Stimmung, speziell an einem düsteren, grauen, regnerischen Tag wie heute passt das schon. (Okay - dieses wunderbare, farbwechselnde, für teures Geld importierte Quiltgarn, das ungefähr alle 10 cm reißt hat mich gleichzeitig auch fluchen lassen wie ein Fischweib, aber egal)

Ausserdem noch eine Krabbeldecke samt Kuschelhasen aus den Teatime Florals III genäht - ich LIEBE Lakehouse Stoffe.


Und dann.... kam der Deutsche Paket Dienst. Mit GROSSEN Kartons. Und darin waren 37 Ballen Stoff. (Hust - ist gar nicht so viel, sind eigentlich nur halbe Ballen) Ganz reizend. "Pure" von Moda. Wunderhübsch.

37 Ballen à 7 m Stoff.... das sind.... (schluck) 259 m
Ich sehe schon alles, was ich daraus nähen kann.
Danach sind immer noch 210 m übrig.

Und in Bälde kommen noch diese neuen reizenden Rosenstoffe von Lakehouse - nochmal 22 Ballen.

Und wir wollen ja jetzt gar nicht erst über all die Stoffe reden, die hier schon liegen. Ballenweise.

Also... muß ich mal anfangen auch Stoffe zu verkaufen. Sonst kann ich nicht so viel Neue kaufen.
Aber wie? Und wo? Auf meinem Webshop? Bei DaWanda? Meterware? Stoffpakete? Layer Cakes? Charm Packs? Jelly Rolls?

Ideen? Anyone?

Liebe Grüße,

Grete

Keine Kommentare:

Kommentar posten