Background

Freitag, 25. Februar 2011

Ein Jäckchen, ein Jäckchen....



Freitag nachmittag, fast 17.00 Uhr - Papierkram erledigt, einige Tischsets aus "Sunkissed" für den Shop genäht - jetzt mache ich was für mich.


Nachdem ich ja schon eine London Bluse und einen Langeneß Rock genäht habe, kommt nun eine "Jackie" dran. Habe mir gleich beim Großhändler einen ganzen Ballen anthrazitfarbene gekochte Wolle mitgenommen (weiß der Himmel, wie viel Verschnitt man beim ersten mal produziert) und jetzt gehts ans Werk. Die kriegt dann noch ein Rändchen mit Luzia Pimpinella's hübschem roten Matroschka-Webband (für das ich ihr irgendwie unbekannterweise Model gestanden haben muß - pausbäckig, dunkelhaarig und grinsend - das bin ich!) 
und dicke rote Knöpfe.


Wenn ich das hinkriege. 


Was mich gleich zum nächsten Thema bringt. Gestern war der nette Herr vom Stoffgroßhandel da und zeigte mir u.a. auch die etwas leichtere gekochte Wolle für das Frühjahr. Eigentlich habe ich ja nur Patchworkstoffe im Programm, aber jetzt wo ich das Klamotten nähen für mich entdeckt habe....


hätte ich natürlich gerne ein Jäckchen in dem netten türkis-blau, oder flieder, oder vielleicht in rot ...hmmmmm - vielleicht sollte ich mein Stoffprogramm erweitern? (Ich sehe den Gatten gerade vor meinem geistigen Auge hysterische Anfälle kriegen: "Wo-in-Gotts-Namen-willst-du-das-denn-unterbringen-Weib????") 


Och....









Kommentare:

  1. *piep*... da reckt sich eine Hand in die Höhe und ruft "hier, ich auch" ;-)
    Traumhafte Farben hast Du da, die sind teilweise nicht einfach zu bekommen. In mir hast Du sofort einen Abnehmer.

    AntwortenLöschen
  2. oh das sind ja traumhafte stoffe. ich liebe lana cotta, das lässt sich so wunderbar verarbeiten. also-unbedingt ins programm nehmen!

    lg katrin

    AntwortenLöschen