Background

Montag, 25. Februar 2013

780er Momente


Erst mal - danke Mädels für die netten Glückwünsche zu meiner neuen Freundin  - vor allem.... Steffi - nur andere Nähbekloppte können etwas sagen wie: "..... und ich war beim ersten Einschalten dabei...." :o)

Ich hätte diesen Post natürlich auch 780er Glücksmomente nennen können, aber wie das nun mal so ist im Leben... die Sache mit dem Glück geht schon mal hoch und runter. Am Wochenende habe ich so ziemlich jede nur denkbare Funktion meiner neuen Maschine ausprobiert - ein bisschen gepatcht, ein bisschen gequiltet, gesäumt, gesteppt - sämtliche Zierstiche ausprobiert und der Glücksfaktor war schon ziemlich groß.

Und wie heißt das so schön - wenn es dem Esel zu gut geht und überhaupt.... also sollte heute morgen das Stickmodul drankommen. Fing auch alles ganz gut an - bis bei der zweiten Stickfarbe permanent der Oberfaden riss, dann verharkte sich der Unterfaden, dann saß ALLES fest. Keine Ahnung woran es liegt, auch beim Stickmodul meiner "alten" Bernina hat es ein bisschen gedauert, bis ich die richtige Fadenspannung, das richtige Garn, das optimal Stickvlies, etc. gefunden hatte - aber erst mal ist alles in die Ecke gepackt worden und ich werde jetzt lieber ein bisschen quilten - schließlich wartet noch das Kometen-Paper-Piecing-Top.

Aber was ich Euch eigentlich erzählen wollte, war die Geschichte von so einem ganz speziellen Glücksmoment am letzten Freitag Abend. Da kam eine sehr nette, neue Kundin in den Laden, die so ca. 30 km von Münster entfernt wohnt und mir erzählt hat, wie sie überhaupt meinen Shop gefunden hat. 
Sie ist nämlich Postbotin und als sie so einer Kundin ihre Post bringt, reißt diese gleich ganz aufgeregt eines der Päckchen auf und muss den Inhalt der Postbotin zeigen und fühlen lassen und überhaupt.
Und die hat sich dann auch gleich sagen lassen, wo die Stöffchen denn her kamen und hat sich dann ein paar Tage später auf den Weg gemacht. Wenn das nicht ein ganz persönlicher Zalando-Werbungs-Moment für mich war :o)


Kommentare:

  1. Das ist sozusagen nicht nur Mund -sondern auch Handpropaganda, von wegen "fühlen lassen". Supi Klasse solche Erlebnisse. Ja nun, es wäre ja wohl auch zu einfach, wenn so eine Supidupihoppsassamaschine mal eeeeeeeben zu bedienen wäre. Wo kämen wir denn da hin? Du wirst dich noch an sie gewöhnen und umgekehrt. Jetzt bin ich auf die Quiltergebnisse gespannt.

    Bis dahin, weiterhin viel Spaß
    Bettina, Langenfeld

    AntwortenLöschen
  2. Herrlich ;-)
    und die 780.... das kenn ich auch... aber sticken funzt bei mir besser als bei der alten... probier es nochmal mit senkrecht stehenden Stickkonen... oft reicht es schon die Position zu wechseln... und meine 780 lass ich nicht mehr gehen.... ;-)
    LG nach Münster - Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Ich hoffe doch, daß die Postbotin auch den legendären "Schrei" losgelassen hat, als sie Deines Ladens ansichtig war???...
    Toll- solche Geschichten sind unbezahlbar und helfen sicher auch ein klein wenig über den leichten "Stickfrust" der neuen Begleiterin hinweg:))
    Liebe Grüße von Angela

    AntwortenLöschen