Background

Donnerstag, 12. Mai 2011

Blogger's Catch 22


Man hört ja in letzter Zeit weniger von mir. Aber als Blogger zu einem bestimmten Thema hat man ja schon manchmal ein gewisses Problem.
Entweder man hat gnadenlos viel zu tun, damit auch viel, was man zeigen könnte und wozu man was erzählen könnte - aber keine Zeit Fotos zu machen und in Ruhe halbwegs unterhaltsam vor sich hin zu schwätzen.
"12 Kosmetiktäschchen gepatcht und fertig genäht, Bestellungen rausgeschickt, Boden gewischt, passende Kartonagen für Stoffballen gesucht, leider nicht gefunden, gnadenlos tolle Knöpfe gefunden, oh - Kundschaft... bis später.... irgendwann mal"


Oder - man hat eben nichts oder nicht so viel zu tun (der Tag wird kommen, ich bin mir da völlig sicher) - aber worüber soll man denn dann was erzählen? "Heute war es hier sehr ruhig und ich konnte meine Nähmaschinen entstauben und ölen und über den Sinn des Lebens nachdenken. Lasst mich kurz mit 23.000 Worten zusammenfassen, zu welchen Schlüssen mich meine philosophischen Überlegen geführt haben...."


Aber ich werde mich wieder bessern - nach der Messe in Karlsruhe. Versprochen. 


I'm not talking a lot lately. But then - bloggers on a certain subject sometimes have a particular problem.
Either you have lots of work, i.e. lots of things for a show and tell - but no time to take decent pictures and actually sit down and write entertainingly about it.
"Patched and finished a dozen little cosmetic pouches, sent out orders, cleaned the floors, searched and didn't find fitting boxes for fabric bolts, DID find amazing buttons, oops - customers, gotta run....see you - eventually"


Or - you got nothing or not a lot to do (the day will come, I'm sure of it) - but then.... what are you going to talk about? "It was very quiet today so I could clean and oil my sewing machines and think about the meaning of life. Let me sum up briefly in 23,000 words which conclusions I managed to draw in those philosophical considerations...."


But I will be better soon - right after the big fair in Karlsruhe. Promise.

Kommentare:

  1. Hi Grete!
    Schön mal wieder von dir zu lesen!
    Es ist immer wieder so klasse und so nachvollziehbar was du schreibst!
    Wann geht es denn für dich nach KArlsruhe? Ich will auch mit!!!
    Ganz liebe Grüße, Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Bloggerschicksal :)
    Das ist auch ein Vorteil, wenn man mal was für den Eigenbedarf näht- dann kann man auf gutes Wetter warten und die schönen Sachen gemütlich fotografieren und zeigen.
    Aber du schreibst so nett, das geht auch ohne Fotos. Das geht schneller und öfter- hoffentlich!

    AntwortenLöschen