Background

Donnerstag, 21. April 2016

Alles, was im letzten Monat so war in 200 Worten (oder mehr)


Es ist Donnerstag morgen, der Laden öffnet erst in 45 Minuten - und damit habe ich jetzt mal ein kleines bisschen Zeit Euch von all dem zu erzählen, was hier in den letzten Wochen so los war. 

Aber zuerst möchte ich noch mal ein bisschen genauer erklären, was ich denn eigentlich hier so tue. Oder zu tun versuche. Seit ich das neue Ladengeschäft eröffnet habe, gibt es ja doch eine Menge mehr Laufkundschaft. 

Vorher - bei mir auf dem Acker - da musste man ja schon wirklich zu mir kommen wollen. Da kam man ja nicht einfach zufällig vorbei - jedenfalls eher selten. 

Jetzt stehen ja schon mal Menschen vor meinem Schaufenster und denken vielleicht: Oh, nettes Kissen. Oder nette Tasche. Kauf ich. 

Und dann erkläre ich, dass man die nicht kaufen kann - weil... die sind ja nur Ausstellungsstücke um zu zeigen wie dieses Schnittmuster oder jene Stoffserie denn so fertig aussehen. Nähen muss man dann schon selber.

Und die eine oder andere Besucherin war dann schon mal ein bisschen - nun - knatschig. "Aber ich kann doch gar nicht nähen!"

Und ja, die Dame hinter der Fleischtheke im Edeka kann vermutlich auch kochen, aber da kann man ja nun auch nicht sagen: Ich hätte gerne 1 kg Roastbeef, medium gebraten - sagen Sie mir Bescheid, wenn es fertig ist. 

Mit anderen Worten - bei mir kann man Schnitte kaufen, Stöffchen, Zubehör -Beratung und Tips fürs kombinieren und verarbeiten gibts immer gerne mit dazu, auch per Telefonseelsorge, aber für das Nähen im Auftrag fehlt mir leider die Zeit - und ehrlich gesagt auch die Lust. 

So ein Laden und Onlineshop bedeuten eine Menge an Papierkram, Stunden am Computer und so einiges, was nur mäßig spannend ist. 
An die Nähmaschine gehen ist meine Belohnung für erledigte Buchhaltung. Und dann will ich das nähen, was ICH schön finde. 
Also - für alle Nicht-Näherinnen: Nicht böse sein, es gibt so viele talentierte Frauen, die im Auftrag die tollsten Sachen nähen - da wird man immer fündig, wenn man mal ein bisschen im Netz sucht. 

Nun zu dem was ich eigentlich erzählen wollte: vor einem Monat hatte ich ganz liebe Gäste - und zwar Annie und ihren Sohn Casey, die zur H&H in Köln wollten und vorher und nachher ein paar Tage bei uns waren. Wie Ihr vielleicht wisst, hat Annie das Soft&Stable erfunden und macht ganz reizende Schnittmuster für Taschen, Utensilos, etc. die besonders für die Arbeit mit diesem Vlies geeignet sind. Nach dem Messebesuch hat sie dann auch in meinem Laden eine Trunk-Show gemacht und uns mal eben eine ganze Reihe an völlig genialen Tips und Tricks beigebracht. Für alle, die es dieses Mal verpasst haben - sie kommt nächstes Jahr wieder :o)


(rechts seht Ihr Annie - zusammen mit den Damen, die bei der Trunk Show die Verlosung gewohnen haben) 

Zwischendurch durfte ich auch immer mal wieder an die Nähmaschine. Ich hatte zwei Quilttops nach Camille Roskelley's "Swiss" Quilt gemacht. Eines für mich und eines für das Bernina Creative Center in Steckborn und IRGENDWANN in der ersten Jahreshälfte schaffe ich es auch, diese beiden Schätzchen ins Auto zu packen, in die Schweiz zu fahren und sie dort auf der Q24 zu quilten. 


(meine Design Wall ist zu klein für den Quilt, deswegen drum-herum-gefaltet -der ist NICHT schief!) 

Dann habe ich aus den "The Wordsmith" Stoffen von Janet Clare und nach dem Schnittmuster von Bonnie Olaveson 3 "Pretty Little Pouches" genäht. 


(man bemerke die nur ca. 1 cm großen Quadrate bei der grünen Tasche - gut, oder?)

Und schließlich gestern einen Mini-Mini-Quilt aus den neuen "Little Ruby" Stoffen ...


von Bonnie & Camille (kommen im Juni) nach dem "Mini Rings" Schnittmuster von Sewkindofwonderful mit dem Mini-Quick-Curve-Ruler. Das schöne an Mini Quilts ist - man kann völlig gaga werden beim quilten - ohne dass man nach einer Stunden und 20 gequilteten Zentimetern da steht und sich fragt: Warum? Warum habe ich das getan? 


Im Laden sind übrigens auch noch 10 Essex Linen Yarn Dyed angekommen - die Barbara hatte mir gesagt, dass die ja so wunderbar als Kombi Stoffe für Taschen wären und da ich fast immer auf die Barbara höre, hier also nun ein paar weitere Farben (bislang hatte ich ja immer nur den "Flax" für die Stifterollen) 



Und wenn wir schon von Barbara sprechen - ich hatte sie auf der Messe in Köln gebeten, mir 2 oder 3 von den neuen Stoffserien bei Art Gallery zu bestellen, da ich frühzeitig abreisen musste. Hier also Ihre Auswahl:


Nightfall von Maureen Cracknell (September)


Pandalicious von Katarina Rocella (Juli)


Playground von Ami Sinibaldi (August)

Eine sehr interessante Stoffserie von der Copenhagen Print Factory


Das ist mal wieder so eine Serie, bei der man auch gefahrlos einen Männerquilt machen kann, da die Drucke alle sehr zurückgenommen und wenig "blumig" sind.



Ausserdem bestellt - 2 weihnachtliche Stoffserien 


North Woods von Kate Spain (Juli)

und 


JOL von Wenche Wolff Hatling (Juli)


Acreage von Shannon Gillman Orr (Oktober)


"Hey Dot" von Zen Chic (September)


"Lullaby" von Kate & Birdie (August) 

und schließlich:


"The Treehouse Club" von Sweetwater (Oktober)

Ich habe bestimmt noch irgendwas vergessen, aber da seht Ihr ja schon mal, dass hier in den nächsten Monaten nicht gerade eine Stoffwüste entstehen wird.

Die erste Ladung der Bloc-Loc-Lineale war angekommen  - und bis auf ein paar kleine - auch direkt wieder aus dem Laden gesprintet. Wir hatten weniger bekommen, als ich ursprünglich bestellt hatte und so haben nur diejenigen, die schon auf der Warteliste standen sicher was abbekommen. Ich bestelle morgen noch einmal in den USA und wenn jemand noch etwas bestimmtes haben will sollte mir dann zügig Bescheid geben (ich bestelle erst mal einfach nur eine Ladung der 6,5" , 5,5" und 4,5" Half Square Triangle Lineale) 
Auf der Webseite kann man sich Videos für die Nutzung der verschiedenen Lineale anschauen. 

Ich weiß auch, ich bin arg im Verzug mit der Planung von Kursen. Aber es steht auf meiner to-do-Liste ganz oben. (Seit ungefähr zwei Monaten :o)

Euch allen noch einen schönen Rest der Woche, ein gemütliches Wochenende und warme Füße für den Wochenanfang (es soll schneien...humpf)



Kommentare:

  1. Liebe Grete,
    das mit deiner brillanten Telefonseelsorge kann ich nur bestätigen. Ich selbst durfte bezüglich des Garnrollenbehälter-Schnittmusters deine Betreuung in der vergangenen Woche in Anspruch nehmen. Am Telefon siezten wir uns natürlich brav.
    Tolle Stoffe sind bei dir gelandet und ich werde mir nun auf der Terrasse die Videos über spezielle Lineale anschauen. Das mit dem Schnee mag ich gar nicht hören, da wir in Winterberg dann hundertprozentig Leidtragende sind. Ich schau jetzt mal in deinem Online-Shop, ob mein Schnittmuster inzwischen geliefert wurde.
    Der Vergleich mit der Metzgerei gefällt mir und in deinen hübschen Laden muss ich bei nächster Gelegenheit unbedingt kommen.
    Liebe Grüße, Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heike, das Schnittmuster ist auf jeden Fall unterwegs - Anfang der Woche müsste die Lieferung mit den neuen Schnittmustern bei mir eintrudeln :o)
      Und ich glaube, Ihr könnt bald eine Fahrgemeinschaft aus Winterberg bilden, diese Woche waren gleich drei mal Kundinnen aus Winterberg hier.... da muss ein Nest sein! Liebe Grüße, Grete

      Löschen
    2. Freut mich, dass mein Klappern hier vor Ort funktioniert. Ich bin Nutznießer und man hat mir schon feine Sachen von dir mitgebracht. LG

      Löschen
  2. Liebe Grete,
    schön von dir zu hören, um den Schreibkram, der zu deinem Laden gehört, beneide ich dich nicht. Ich glaube, das ist der Hauptgrund, warum ich niemals selbstständig sein möchte.
    Das Barbara und du ein Traumstofftantenpaar abgebt hat sich ja auch gleich mal wieder bestätigt.
    Tolle Stoffe hat sie da geordert.
    Wenn du hier weiter andauernd deine Miniquilts zeigst, komm ich ja dann auch nicht drumrum, das scheint wohl dein Ziel zu sein. *g*
    Die sind aber auch immer hübsch anzuschaun.
    Mach weiter so, bis bald,
    liebste Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ines, jupp - das mit dem Papierkram ist wirklich nicht so richtig der Brüller. Aber trotzdem - wenn ich morgens in meinen Laden komme, habe ich immer noch Spaß. Ganz liebe Grüße zurück, Grete

      Löschen
  3. Liebe Grete, ich habe vorhin schon den Gatten informiert, dass wir ab Sommer dann mal monatlich zu Dir fahren - die neuen Stöffchen sind ja so schön - ich freu mich schon so darauf! Von Deiner "Kleinkunst" zieh ich mal wieder den Hut - wunderschön! Du hast mich irgendwann soweit, dass ich damit auch anfange - bis dahin bleibe ich erstmal bei den "grossen Sachen". Ganz liebe Grüsse und nur Sonnenschein wünscht Dir Britta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Britta, ja.... man muss das abwechseln, mal groß, mal klein... ich bring dich noch auf den Geschmack :o)
      Liebe Grüße zurück, Grete

      Löschen
    2. Oh ja, wenn ich das nächste Mal komme, dann bringst Du mir bitte mal bei, wie ich so winzige Teilchen zuschneide, die dann auch noch alle gleich gross sind - bei mir varieren die Teile arg *schnief*! Ich sag doch, lieber gross schneiden *grins*. Ich hoffe, bei Dir schmilzt die Sonne dann zwischendurch auch die weissen Kügelchen weg - hier kommen regelmässig "Megaperls" runter! Hab noch einen schönen Sonntag. Drück Dich. Britta

      Löschen
  4. Liebe Grete,
    heute auf der Rückreise von unserer Tochter haben wir es endlich geschafft deinen tollen Laden uns anzuschauen. Ab jetzt bin ich auch Oma und bin immer noch ganz begeistert von dem Kleinen. Aber dein Laden ist super schön, schade nur, dass du nicht da warst. Da ich ganz unvorbereitet bei dir war wusste ich gar nicht was ich kaufen sollte, aber bei den schönen Stoffen kann man nicht wiederstehen.
    Soift&Stable geht immer. Wenn ich irgendwann mal wieder selber Autofahren darf werde ich bestimmt des öfteren vorbeikommen. Deine Miniquilts gefallen mir auch sehr gut und ich werde versuchen auch etwas mehr Patchworksachen zu machen.

    Liebe Grüße
    Marita

    AntwortenLöschen