Background

Montag, 17. März 2014



Ich bin nicht in der Versenkung verschwunden, auch wenn ich über eine Woche nichts von mir habe hören lassen. Ich muss nur so viel DENKEN. Und wie bei Puh dem Bären tut das offensichtlich ab einem gewissen Grad und einer gewissen Füllmenge weh. 

Am nächsten Wochenende ist nämlich die H + H in Köln, eine große und sehr schöne Messe (leider nicht für Endverbraucher - sorry, Mädels!) auf der alle neuen Stoffkollektionen und Neuheiten im Näh- und Handarbeitsbereich vorgestellt werden. Und dort bin ich einerseits Gast bei "My Lovely Living Room" - so einer Art Talkshow über bestimmte Themen die die Ladenbesitzer interessieren - zum anderen moderiere ich am letzten Tag dieses Forum und hoffe, dass ich das einigermaßen ohne größere Blamagen hinter mich bringen werde. 

Andererseits habe ich natürlich sehr nette Gäste auf dem Sofa, die mich vermutlich bei einem möglichen Hirnkollaps mit Riechsalz, Ohrfeigen und Schienbeintritten wieder aufrichten werden wie Frau Machwerk und die Glücksmarie :o) 
Ich werde jedenfalls ordentlich viele Fotos auf der Messe machen und Euch hinterher erzählen, was es demnächst alles neues zu erwarten gibt.

Jedenfalls, während all dieser Denkakrobatik habe ich dann eine hübsche kleine Mitteldecke (geht auch als Wandbehang) aus den "Wishes" Stoffen von Sweetwater gemacht. 


Hier seht Ihr, was man dafür braucht (vergessen dort zu notieren - 30 cm Vliesofix) 

Gemacht wird sie so: 

32 Stoffquadrate aus dem Charm Pack aussuchen, 16 bilden den Untergrund, 16 werden appliziert.
Für das Appliqué wird der Umriss der Schablone auf die Papierseite des Vliesofix gezeichnet, alle 16 Vliesofix Stücke grob ausschneiden und von hinten auf die 16 dafür beseite gelegten Quadrate bügeln. Auskühlen lassen, ausschneiden, das Schutzpapier entfernen und mittig auf die dafür vorgesehenen Quadrate aufbügeln. Nun mit einem Zick-Zack-Stich oder Raupenstich mit farblich passendem Garn applizieren. 


Die Quadrate mit einer Nahtzugabe von 1/4" zu 4er Blöcken zusammensetzen.


Aus den unifarbenen Stoffen in rot, gelb, grün und blau Streifen à 5 cm Breite schneiden und um die Blöcke setzen. Dann alle vier Blöcke aneinander nähen.


Nun noch 10 cm breite Streifen aus dem creme-farbenen Uni rundherum annähen und das fertig gepatchte Vorderteil auf ein entsprechend großes Stück H 630 bügeln. Den gebügelten Rückenstoff mit Sprühkleber (oder Sicherheitsnadeln, Heftstichen, etc.) temporär befestigen.

Nachdem ich mich ja bei dem blau-beigen Quilt sehr zurückgehalten habe, wollte ich hier mal wieder ein bisschen mehr quilten. 


Wer so was mal ausprobieren möchte - Ihr solltet die Markierungen, die Ihr in rot auf der obigen Zeichnung seht erst mal mit Kreide, Seife oder diesen verschwindenden Textilmarkern einzeichnen. Beim quilten fängt man immer in der Mitte an und malt seine Federn bis zur nächsten Ecke. Dann setzt man wieder irgendwo in der Mitte neu an. Der Rücken der Feder (diese rote Schlangenlinie) wird nicht genäht, sie ergibt sich automatisch, wenn man die Federn näht. Versucht immer dort, wo sich Federn treffen (in der Mitte und an den Ecken) die Federn so zu gestalten, dass sie ihrem Nachbarn ähnlich sind. 

Auf den farbigen Rändern der Blöcke habe ich dann noch solche "8er" Figuren eingequiltet, die an den Ecken in einer Blume endeten. Versucht das immer erst mal auf einem Blatt Papier mit Bleistift - wenn Ihr das einigermaßen zeichnen könnt, kriegt man das auch beim quilten hin. 


Dann hat die Schwester noch aus einem Charm Pack der Serie "Billet Doux" einen sehr aufwendigen Läufer mit unterschiedlich großen Dresden Teller Elementen genäht - der kommt jetzt auch gleich an die Wand in meinem Laden :o) 


P.S.: Wer das Wishes Teil oder etwas in der Art nähen möchte und die Schablone braucht kann mir eine kurze Mail schicken, ich schicke Euch dann eine pdf Datei mit der Schablone zum ausdrucken.

Kommentare:

  1. Hallo liebe Grete,
    na das sind ja mal schöne Farben... Toll gemacht!
    Liebe Grüße
    Nicole :)

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Grete, oh Mann ist das schön!! Gefällt mir richtig gut!!! Liebe Grüsse Barbara ( diese eine Barbara, der Du die Woche dermaßen versüsst hast ;-))

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Grete, du bist aber fleißig . Du quirltest schon so toll, das bewundere ich...
    Na, da wünsche ich dir viel Spass und alles Gute in Köln. So wie ich es lese bist du nicht in Dortmund auf der CREATIVA . SCHADE...da muss ich doch mal zu dir ins Lädchen kommen. Aber vor Mai wird das nichts werden....
    LG Barbara

    AntwortenLöschen
  4. Ha- ich freu mich!
    Du machst das bestimmt super.
    Ganz bestimmt sogar!

    AntwortenLöschen
  5. wieder sehr schöne Werke - aber eine Frage noch:wie war denn die Karl-Lagerfeld-Ausstellung in Essen?

    AntwortenLöschen