Background

Dienstag, 30. Oktober 2012

R.I.P. - oder auch nicht


Ja, also... das Konzert liegt hinter uns (hier sieht man uns gerade bei einem herzhaften "uuuuuhhhhh"), vieles hat gut geklappt, manches weniger, aber wir hatten ein gnädiges Publikum und was solls - ein bisschen Schwund ist immer.

Jetzt bin ich dabei die letzten Aufträge abzuarbeiten (wie zum Beispiel diese netten Wimpelchen-Kissenbezüge für zwei kleine Jungs) 



...bevor es ans Koffer packen geht, denn wir fliegen dieses Jahr zu meinem Geburtstag zu unseren Freunden Helen und Craig nach Schottland. "Was?" - werden da einige sagen "Schottland im November???" Ist mir wurscht. Denn - es könnte ja schließlich meine letzte Reise und mein letzter Geburtstag sein. 

Nur mal vorweg - ich glaube nicht an Horoskope, lese nie welche, egal wo sie herkommen - aber....
vor ungefähr 30 Jahren hatte eine Freundin anläßlich eines Jungesellinenabschieds für alle teilnehmenden Mädels chinesische Horoskope erstellen lassen. Jede von uns bekam einen reizenden Umschlag aus Büttenpapier mit ausführlichen Prognosen zum weiteren Verlauf unseres Lebens. Inklusive Todesjahr.

Alle meine Freundinnen kriegten irgendwelche Voraussagen die irgendwo zwischen Spätrentnerin und Tattergreisin lagen und bei mir stand: 2012
"Nun gut", dachte ich mir - "da bin ich schließlich schon 51 oder 52, da ist der gute Teil eh schon vorbei, ist also in Ordnung."

Danach hatte ich auch nie wieder daran gedacht, bis ich letztes Jahr im Sommer auf dem Weg zur Bypass-OP dachte: "So ein Beschiß! Es ist doch erst 2011!"

Offensichtlich ändert sich die Perspektive mit den Jahren und irgendwie bin ich ja nicht mehr der Meinung, der gute Teil meines Lebens läge schon so komplett hinter mir. Andererseits könnte es natürlich sein, dass alle anderen Umschläge gelogen waren und dass die Chinesen mit den Mayas einer Meinung sind, dass am 31.12.2012 für uns alle Feierabend ist. In dem Fall sollten wir uns vielleicht für 0.00 Uhr am 31.12. den Wecker stellen, schließlich ist ja glaube ich keine genaue Uhrzeit angegeben worden und man will ja das Ende der Welt nicht einfach so verpennen. Das erlebt man schließlich nicht alle Tage.

Aber für den Fall das weder mein chinesisches Horoskop noch die Mayas recht hatten, werde ich glaube ich dieses Mal ernsthaft den Beginn des neuen Jahres feiern (so weit das in meinem fortgeschrittenen Alter noch geht). Und vorher packe ich noch viele nette Dinge in die kommenden zwei Monate - nur für den Fall der Fälle. Also - 5 Tage Schottland - der Laden bleibt geöffnet, meine Tochter übernimmt zum ersten Mal die Aufsicht und da ich auch den Besuch einer Weberei für Schottenkarostoffe und diverser Stoffgeschäfte geplant habe, zeige ich Euch dann nächste Woche die Beute.



Kommentare:

  1. Glaube mir so schnell ist man nicht gestorben!
    Ich lasse ich auf sowas garnicht ein, da ich eine Freundin hatte die durch eine Wahrsagerin völlig durchgedreht ist.
    Es ist doch besser das Leben zu geniessen , als ein absehbares Ende zu erwarten.
    Denn schließlich kann jeder Tag der letzte sein, in diesem Sinne!
    Genieße Schottland( Ich liebe Schottland und seine Menschen auch,habe dort seid 36 Jahren eine Freundin) genieße dein Leben und alles was dich umgibt.
    Tschüss
    Doris

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja mal ein übler Scherz gewesen.... so eine Auskunft sollte niemand erteilen!!
    Genieß deinen Urlaub und dein Leben!!! Und dieses Jahr kann nicht unser letztes sein, denn es gibt noch sooooo viele Stoffe zu entdecken und soooo viele Muster zu nähen...
    Liebe Grüße
    Trudi

    AntwortenLöschen
  3. Ich wünsch Dir einen RIESENSPASS in Schottland!!!
    Lass was von Dir da, damit Du noch mal hinmusst.... z.B. 2013!!!!
    Freu mich auf den nächsten Post von Dir.
    ute

    AntwortenLöschen
  4. Tse, tse, tse, nicht witzig :(. Geniese die Tage bei Deinen Freunden und erhol Dich gut (nähst Du Deinem Mann dann einen Schottenrock ;)? Bis die Tage in neuer Frische. Liebe Grüsse Britta

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Grete,
    ich hab auch schon öfter von solch "schrecklichen Vorraussagen" gehört. Und finde es grauenhaft, wie manche Menschen in Angst und Schrecken versetzt werden. Wir hoffen ja Alle, dass wir noch viel Zeit haben.
    Viel Spass in Schottland, Barbara.

    AntwortenLöschen
  6. Du findest auch immer einen Grund, das Leben in vollen Zügen zu genießen. :)
    Ich wünsch dir viel Spaß da oben, da ist rein wettertechnisch (außer in den Highlands...) der Unterschied zwischen Sommer und Winter nicht so gravierend. Es ist immer irgendwie mäßig.
    Aber der Rest!
    Der Rest ist so toll!!

    AntwortenLöschen
  7. Abgesehen davon, dass solche "Vorhersagen" einigen Menschen sicherlich Angst machen können:

    Sieh es einfach einmal von der anderen Seite. Vielleicht hast Du es mit der "Vorhersage" gar nicht so schlecht getroffen? Ist doch eigentlich sehr schön, in unserem Alter (wir sind offenbar ungefähr gleich alt) festzustellen, dass das Leben immer noch schön, spannend und lebenswert ist.... Und wer weiss welchen Irrtümern wir sonst noch vor Jahrzehnten aufgesessen sind?! ;-)

    Liebe Grüße und einen schönen Urlaub

    Petra

    AntwortenLöschen
  8. Mmmh, das gehört auf jeden Fall in die Kategorie "nicht nachahmenswert" für Junggesellinnenabschiede... .

    AntwortenLöschen
  9. Auch ohne die Anlässe "Geburtstag" und "Horoskop" hab' ich gerade was Ähnliches gemacht und kurzentschlossen an einen Geschäftstermin einige Tage bei Freunden in England angehängt. Seit Montag bin ich zurück - es war wunderschön (sogar ein Tag Quiltausstellung in Duxford war dabei, man muss ja mal sehen, was die auf der Insel so treiben), aber SAUKALT - und Schottland soll ja noch viiiel kälter gewesen sein! Ich hoffe, du bist nicht erfroren und genießt die Auszeit trotzdem.
    Rena

    AntwortenLöschen