Background

Montag, 24. September 2012

Ichichichichich....



Wo ich doch eine so schön lange Liste von Dingen habe, die ich tun müßte, habe ich dieses Wochenende lauter Dinge getan, die ich tun wollte. Den halben Sonntag mit einem spannenden Buch in meinem Apfelhauskleid auf dem Sofa verbracht ... (hierzu noch anzumerken - meine Schwester und Nichte meinten zu den Bemerkungen meiner Familie: "Also ehrlich, wenn du da in einem Negligé zum Familienabend erscheinen würdest, dann müssten die sich mal so ein paar Gedanken machen." Worauf ich dann gleich beschlossen haben, man müsste das mal ausprobieren: Negligé, toupierte Haare, falsche Wimpern, solche 15 cm hohen Pantöffelchen mit so einem Puschel obendrauf und dazu noch ein riesiges Martiniglas in der Hand. Hicks! - und dann mal gucken, was die so sagen) 

Jedenfalls - dann gestern nachmittag noch meine Beute von der Nadel & Faden zu zwei Blusen vernäht. Ich hatte diesen Schnitt "Lily" ja schon für die Feier in Berlin ausprobiert und mochte das wirklich gut leiden. Und dann war in Osnabrück die liebe Marita von "Quiltmaus" bei mir auf dem Stand und trug so einen netten Schal aus Batist - eine Seite der obere Stoff aus der Serie "The Birds and the Bees" und die andere Seite mit einem Stoff namens "Forget Me Not" von Amy Buttler. (Beide findet Ihr hier)




Kommentare:

  1. Den halben Sonntag auf dem Sofa und lesen, das muß schön sein. Und an einem halben Tag zwei Blusen nähen, alle Achtung ;) Den Schnitt muß ich mir auch mal genauer ansehen, sieht echt gut aus.
    LG Cornelia

    AntwortenLöschen
  2. Grüße aus Münster, deine Nähoase im Grünen ist super!

    AntwortenLöschen