Background

Montag, 7. November 2011

Ach, Griselda....

Ich bin ein begeisterter Sammler von peinlichen Momenten. Derer gab es in meinem schon nicht mehr ganz so kurzen Leben eine beschämende Menge. Glücklicherweise ist man in vielen dieser Momente gerade unbeobachtet - und so bleibt der Ruf meist unbeschädigt. 


Vorgestern morgen um 5.00 Uhr, wie schon erwähnt, mein Geburtstag. Ich kann nicht mehr schlafen, sitze mit der ersten Tasse Kaffee auf dem Sofa und tue etwas, was ja schon für sich alleine etwas peinlich ist. Ich google mich selber. Oder besser gesagt: "Stoffsalat". Um mal zu gucken, ob jemand was nettes zu sagen hat (und in der Hoffnung, dass ich da keinen finde, der sagt: Das ist ja vielleicht ein Saftladen und die Besitzerin eine dumme Kuh mit abstehenden Ohren) 


Und finde einen Blogbeitrag über meinen Blog - mit solch netten Komplimenten! Und ich sitze da, in meinem Pyjama, den Rutschesocken, dem karierten Morgenmantel, Haare auf Sturm, blöd vor mich hin grinsend und denke: Genau, das bin ich... charmant, kreativ - tolle Frau. 


Mit meinen mittlerweile 51 Jahren hätte ich wissen dürfen, dass sich solch eitle Selbstbeweihräucherung immer - aber auch IMMER - rächt. Das Opfer war in diesem Fall der wunderbare neue Taschenschnitt "Ida" von Griselda, zu finden hier: http://www.machwerk-shop.de/dl_stats/view_file.php?id=11


Wie immer bei Griseldas Schnitten: wunderbar und eindeutig erklärt, viele liebevolle Details und neue Tricks - man muss schon blöd sein, um das zu versemmeln.
Aber wenn man so charmant, kreativ und alles in allem toll ist wie ich, dann schafft man das trotzdem.


Um das kurz zu sagen: 
1. Ich hatte beschlossen, den Taschenhenkel mit Thermolam zu füttern (meine Idee, nicht Griseldas), Stylefix klebt nicht besonders gut auf Thermolam, wenn man dann auch noch ein viel zu schmales Zierband auf den Henkel näht, stellt man (wenn die Tasche fertig ist) fest, das der Henkelstoff unter dem Zierband hervorkriecht.
2. Ich war zu faul und zu geizig, die Schrägbänder tatsächlich schräg zuzuschneiden, ergo sind sie nicht besonders dehnbar, daher das knubbelige und so nicht vorgesehene Aussehen. 


Entschuldige, liebe Griselda, das hat dein toller neuer Schnitt nicht verdient. Ich mache mich heute gleich an ein ORDENTLICHES Exemplar. 

Kommentare:

  1. Dann mal noch herzlichen Glückwunsch nachträglich!
    Ich kenne das auch, wenn man mich lobt, versemmele ich direkt im Anschluss etwas. Dabei liebe ich Lob!
    LG von
    Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Auch hier nochmal alles Gute zum Geburtstag. Bleib gesund und pass auf dich auf!

    Versemmelt schaut die Ida aus der Entfernung nicht aus. Aber ich gäb was drum, die Fehler an der Tasche mal persönlich zu suchen. :)

    AntwortenLöschen
  3. Von mir natürlich auch nachträglich ALLES GUTE ZUM GEBURTSTAG!!!

    Und: Hin und wieder muss man sich einfach mal selber googlen. Ich finde da absolut überhaupt nichts Peinliches dran. Man muss doch mal kontrollieren, was andere Leute so über einen schreiben, und was sie so ungefragt alles ins Internet stellen . . .

    Viele Grüße
    von Raphaela,
    die sich in und wieder auch mal selber googlet. :-)

    AntwortenLöschen
  4. *grins+ von hier sieht die Tasche sehr gut aus....die Fehler sieht vermutlich nur wer sie kennt.....nachträglich alles Liebe zum Geburtstag!

    Ganz Liebe Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
  5. was für ein herrrrrrlicher Post... habe mich fast weggekugelt... könnte ich sein.....
    Auch von mir alles Gute zum geburtstag und die Tasche sieht so gar nicht vermurkst aus... bin auf die zweite gespannt... ;-)))
    LG in die Heimat
    Sabine

    AntwortenLöschen