Background

Montag, 13. September 2010

Tadaaaa - der erste "Stoffsalat" Stand


Es ist vollbracht, zwei Tage auf dem Septemberfest in Havixbeck, d.h. Möbel und fertige Produkte jeweils morgens in einen Kleinlaster und in unser Auto packen, auf dem Markt wieder ausladen, aufbauen, dekorieren, 10 Stunden stehen, reden, verkaufen, alles wieder abbauen, aufladen und nach Hause fahren... und am nächsten Tag das gleiche noch einmal.

Glücklicherweise hatte ich freundliche Helfer - meine beiden Jüngsten (s.o.), meine zweitälteste Tochter und natürlich... der Gatte.

Hierzu gibt es meiner Meinung nach einen gewissen Erklärungsbedarf, wenn man denn wirklich würdigen will, was er da alles so gemacht hat.

Der Gatte ist Maschinenbauingenieur. Hart arbeitend und viel beschäftigt. Stoffe und Patchworkprodukte interessieren ihn vermutlich genauso sehr, wie mich der Drehmoment bei einem Schneckengetriebe interessiert.

Nichtsdestotrotz... er hat mit geplant, gebaut, geschleppt, gestanden, gewartet und organisiert - unermüdlich von der ersten bis zur letzten Minute.

Und nicht nur am vergangenen Wochenende, sondern überhaupt im letzten Jahr, während ich dieses neue Geschäft aufgebaut habe (ehrlich gesagt eigentlich während der letzten 20 Jahre) weiß er, wann man mich einfach in Ruhe lassen muß, wann trösten ... und wann es Zeit ist für die Motivationsansprache.

Zusätzlich wird der Mann einfach nie müde und "ich kann nicht mehr" oder "ich habe keine Lust dies oder jenes zu tun" kommen in seinem Repertoire nicht vor.

Hätte er nicht auch so einige Macken (schnarcht wie 10 erkältete Holzfäller, hat ausgeprägte und unumstössliche Ansichten über das "richtige" Einräumen der Spülmaschine, etc.), könnte man mit dem Mann wirklich nicht leben.

Jedenfalls war es interessant - viele nette Gespräche geführt, nette Leute getroffen: Gleichgesinnte (ohhhh - Teatime Florals!!! Lakehouse Stoffe, oder?) und Ahnungslose (Dieses Kissen habe ich aber in einem anderen Laden schon billiger gesehen. - Ernsthaft? Genau dieses Kissen? Dieses Patchwork Kissen mit verschiedenen Spitzen und freihandgequiltet haben Sie schon mal gesehen? Ohhhhhh-kayyyyyyyy) ...und alles in allem Spaß gehabt.

Kommentare:

  1. Hi Grete!
    Das ist ja schön zu lesen, dass es dir gefallen hat, dein Stand war ja auch wirklich super schön.
    Dann hat es sich also doch gelohnt, ich hatte bei meinem Besuch ein wenig den Eindruck, dass du etwas enttäuscht warst...
    Liebe Grüße, Steffi
    P.S. ich habe am Samstag die Ahhhhhs und Ohhhhs ganz vergessen. Sorry hier sind sie: Ahhhhhhhhhhhhhh, Ohhhhhhhh super Stand, tolle Sachen! Wirklich, du bist echt ne verrückte Nudel, was du so auf die Beine stellst!

    AntwortenLöschen
  2. Hey Steffi,

    danke, danke, danke! Ich habe mich TOTAL über Euren Besuch gefreut! Deine Kids sind übrigens zum Fressen süß. Laß dich bald wieder sehen.
    LG zurück,

    Grete

    AntwortenLöschen
  3. Ich fand den Stand auch sehr schön und freue mich schon, wenn ich es bald zu einem Besuch in den Laden schaffe.

    LG Rita

    AntwortenLöschen
  4. Dankeschön! Da freue ich mich auch (gut, dass ein Foto bei den Blogbeiträgen angefügt ist... "ach dieeeeee, die war nett!" :o)

    LG zurück und hoffentlich bis bald,

    Grete

    AntwortenLöschen